Frauen Power 14.08.2015

Joyce Wethered (r.) am 10. Oktober 1931 im Match Great Britain vs France in Oxhey: Sie besiegte Madame Lacoste 5 & 4.
Ladies’ British Open Amateur Championship 1929: Moncreiff Skene, Spielführer St. Andrews, überreicht Joyce Wethered den Siegespokal.
Joyce Wethered: Bis heute noch die beste britische Amateurin aller Zeiten.
Naturtalent und Trendsetterin: Joyce Wethered im Sonntags-Kostüm.
Ladies’ British Open Amateur 1929: Joyce Wethered (zum Sieg puttend) gegen Collett-Vare in St. Andrews.
Joyce Wethered
0
In den 20er- und 30er-Jahren war die beste Amateurin der Welt auch die unangefochtene „Queen des britischen Golfsports“. Was für ein Auftritt: Mit absolut männlichem Outfit, also Hemden und Krawatten, marschieren die Damen einher. Es handelt sich hier nicht um eine Demonstration emanzipierter Frauen, die in den frühen 30er-Jahren um ihre Rechte kämpfen. Es ist dies das Duell der besten britischen Golferin, Joyce Wethered, mit der besten Golferin Frankreichs, Madame Lacoste. Die wahren Schlachten lieferte sich jedoch Joyce mit der besten Golferin der USA, Glenna Collett-Vare (siehe GT 2/2010, „Die Golf-Queen”). In den drei Duellen der beiden Power-Frauen siegte jeweils die Britin Joyce Wethered, eine Tatsache, die die Amateurin zur besten Golferin ihrer Zeit kürte. Hier klicken für ausführlichen Bericht
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE