Go ask Rikard 02.08.2017

Italian Open 2015-Champion Rikard Karlberg
Italian Open 2015-Champion Rikard Karlberg
0
Platz 5 bei der BMW International Open für Rikard Karlberg. Wir haben dem smarten Schweden ein paar Fragen der anderen Art gestellt ...

GT: Dein Leben steht auf dem Spiel und es gilt, einen schwierigen Downhill-Putt mit Break aus drei Metern zu lochen. Wen wählst du für diese Aufgabe? 
RK: Alex Norén, keine Frage.

Deine Top-3- Golfer aller Zeiten?
Tiger Woods, dann am unterhaltsamsten Phil Mickelson und Arnold Palmer. 

Ein Schlag, auf den du stolz bist?
Mein Putt zum Birdie und Sieg im Stechen bei der Italian Open 2015 gegen Martin Kaymer. Der war so schwer zu lesen, aber ich vertraute meinen Instinkten und spielte ihn perfekt. 

Ein Schlag, den du gerne noch einmal ausführen würdest? 
Ach, das sind viele ... Aber beim King’s Cup Golf Hua Hin 2013 in Black Mountain, da habe ich wahrscheinlich den Sieg wegen eines Bogeys auf der 13, ein Par 5, verspielt. Ich ging voll auf Birdie und kam mit einem Bogey vom Grün. Das war ärgerlich, weil unnötig. 

Dein emotionalster Moment auf dem Golfplatz? 
Als ich mein erstes Turnier, 2010 auf der Asian Tour, gewann. Das war für mich sehr emotional, auch wenn ich eigentlich nicht der emotionale Typ bin. 

Dein emotionalster Moment abseits des Golfplatzes? 
Definitiv die Geburt meiner Zwillings-Töchter, vor eineinhalb Jahren.  Die Geburt erwies sich als wesentlich anstrengender, als erwartet. 

Dein Lieblingsschläger im Bag?
Mein 60° Lob Wedge. Ich liebe es. Ich kann damit so viel machen. Schon als Kind habe ich damit immer herumgespielt, Flop Shots geübt, etc. 

Wir nehmen dich zu einer Kostümparty mit. Wie verkleidest du dich? 
Man sagt mir eine gewisse Ähnlichkeit zu Edward Norton nach. Daher würde ich als Edward Norton gehen. 

Welche Superpower hättest du gerne?
Unsichtbar zu sein. Das wäre toll.

Was wärst du geworden, wenn nicht Golfprofi? 
Das ist tatsächlich eine Frage, die ich mir selbst immer wieder stelle, aber – ehrlich gesagt – habe ich keine Antwort darauf. Vielleicht Golfclub-Manager? 

Hund oder Katze?
Hund.

Fisch, Fleisch oder Gemüse?
Inzwischen vor allem Gemüse.

Nie mehr Golf oder nie mehr Sex?
Och, das ist unmöglich. Ich nehme mal an, nie mehr Golf!?

Das Interview führte Marcus Brunnnthaler im Rahmen des Pro-Ams der BMW International Open 2017 im GC München Eichenried.
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE