golf time 2-32020
Coverstory: Stimmen aus der Krise DIE CAUSA CORONA
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Geld-zurück-Garantie inklusive! 15.04.2015

Die D200-Serie: Geld-zurück-Garantie inklusive!
Die D200-Serie: Superleicht, superschnell – und den passenden Ball gibt’s auch dazu
Die D200-Serie: Superleicht, superschnell
D200-Serie
0
Man nehme die bewährte RightLight Technologie von Wilson Staff, dann fügt man das Feature hinzu, dem Schläger mit nur einem Handgriff sechs verschiedene Einstellungen geben zu können (Draw, Straight, jeweils +1 und –1), entwickelt dazu einen Driver, der trotz einer maximal zulässigen Kopfgröße von 460 cc nur 268 Gramm wiegt – und schon hat man den wohl leichtesten Driver in der Hand, den es mit diesen Variablen im Augenblick auf dem Markt zu kaufen gibt. Mit dem geringen Schlägergewicht und der „Reactive Face“-Technologie sind somit vor allem für Spieler mit geringeren Schwunggeschwindigkeiten (aber nicht nur für diese) große Weiten in buchstäblicher Reichweite. Das Prinzip des D200-Drivers wird daher auch konsequent bei den Fairwayhölzern und den Utilities fortgeführt. Im Gegensatz zum Driver kommt bei den Fairwayhölzern und Hybrids allerdings ein sogenanntes „455 Maraging Face Insert“, ein Stahl-Insert, zum Einsatz, das den Sweetspot um bis zu dreißig Prozent vergrößern soll – was ja wirklich niemals schaden kann – und damit dem Ball auch eine höhere Abfluggeschwindigkeit verleiht. Dass eine möglichst hohe Schlägerkopfgeschwindigkeit im Golf mittlerweile einfach alles ist, kann man auch an den D200-Eisen feststellen, die die Serie von Wilson Staff komplettieren. Durch die „Speed Sole“-Technologie konnte das Schlägerblatt der Eisen noch dünner gebaut werden. Durch diese Konstruktion wird der Sweetspot weiter nach unten zur Schlägersohle hin verlagert und verbessert auch hier die Ballgeschwindigkeit beim Abflug deutlich. Nicht nur Spieler mit geringeren Schwunggeschwindigkeiten werden sich freuen. Passend zur D200-Serie haben die Ingenieure von Wilson Staff auch bei der Ballentwicklung noch einmal Hand angelegt und unter anderem einen ihrer Bestseller weiter verbessert: Der DX2 Soft weist jetzt eine noch geringere Kompression auf, ist damit einer der längsten Bälle vom Tee – und ums Grün trotzdem einzigartig weich zu spielen. Wer mit dem Ball nicht zufrieden ist, der bekommt sein Geld zurück. Die Preise: D200 Driver € 279,99; D200 Fairwayholz € 179,99; D200 Hybrid € 159,99; D200 Eisen (5 – SW, Graphit) € 649,99; DX2 Soft, 2-Piece-Ball (Dutzend) € 24,49. Info: www.wilson.com


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE