golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Überraschungssiege auf den Touren 15.10.2018

Marc Leishman
Marc Leishman
Eddie Pepperell
Eddie Pepperell
In Gee Chun
In Gee Chun
0

Sowohl bei den Herren auf PGA- und European Tour, als auch bei den Damen auf der LPGA gab es strahlende Sieger, die zuvor kaum einer auf der Rechnung hatte. Ein Überblick.



PGA Tour: CIMB Classic


Kuala Lumpur, Malaysia - Der Australier Marc Leishman gewann die CIMB Classic in Malaysia souverän dank seiner 65-er Finalrunde, mit der er auch den Turnierrekord egalisierte. "Ich fühle mich großartig", so Leishman, der sich für den Sieg 500 FedExCup Punkte sicherte. Mit insgesamt 26 unter Par (262) präsentierte er sich in toller Form, spielte auch am Sonntag unter Druck starke acht Birdies. 

Letztendlich konnte er sich aber fünf Schläge von den geteilten Zweiten Grillo, Hadley und Burgoon absetzen. Justin Thomas wurde mit einem Zähler mehr (-20) geteilter Fünfter. 


European Tour: Sky Sports British Masters 


Surrey, England - Das britische Masters auf dem Walton Heath Golf Course sicherte sich der Engländer Eddie Pepperell knapp vor dem Schweden Alexander Björk. Der Lokalmatador war zwar mit drei Schlägen Vorsprung auf die letzte Runde gestartet, verspielte im regnerischen Wetter aber bis zum Turn zwei Zähler. Bevor es aber noch einmal richtig spannend wurde, legte Pepperell auf der Zehn direkt ein Eagle nach, um wieder für klare Verhältnisse zu sorgen. 

Der Gastgeber des Turniers, Justin Rose, sicherte sich mit drei unter Par den achten Rang. Marcel Siem schaffte den lange ersehnten Sprung ins Wochenende und beendete das Sky Sports British Masters mit drei über Par als geteilter 42.

Martin Kaymer und Maximilian Kieffer verpassten hingegen den Cut. 


LPGA Tour: KEB HANA Bank Championship


Incheon, Südkorea - Nachdem die Südkoreanerinnen im Team-Event um die UL International Crown ein wahres Heimspiel mit einem Sieg krönen konnten, folgte direkt eine Woche später wieder in Incheon auch ein Sieg im Einzel. Die 24-jährige In Gee Chun sicherte sich mit minus 16 den Gewinn der KEB HANA Bank Championship auf dem Ocean Course des SKY72 Golf & Resorts. Drei Zähler dahinter folgte die Engländerin Charley Hall vor den geteilten Dritten Park, Lee und Jutanugarn. 

Beste Deutsche wurde Sandra Gal auf T19 (-5). Caroline Masson beendete das Turnier auf dem geteilten 37. Platz (-1). 


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE