Golfen im Paradies 02.03.2017

Traumaussicht: auf dem Golfplatz des Constance Lemuria Seychelles
Traumaussicht: auf dem Golfplatz des Constance Lemuria Seychelles
Traumaussicht: auf dem Golfplatz des Constance Lemuria Seychelles
Traumaussicht: auf dem Golfplatz des Constance Lemuria Seychelles
Tipp: Das Dinner auf alle Fälle einmal bei Sonnenuntergang im Restaurant „Nest“ einnehmen. Kitschiger geht es kaum!
Tipp: Das Dinner auf alle Fälle einmal bei Sonnenuntergang im Restaurant „Nest“ einnehmen. Kitschiger geht es kaum!
Impressionen: Constance Lemuria Seychelles
Impressionen: Constance Lemuria Seychelles
Impressionen: Constance Lemuria Seychelles
Impressionen: Constance Lemuria Seychelles
0
"Wow – das hier ist das Paradies!" sind die ersten Worte, die uns über die Lippen kommen, als wir am 15. Abschlag des Lemuria Golf Course stehen ... Zugegeben, im ersten Moment mag es etwas übertrieben klingen, doch wer vom Tee aus auf das rund 50 Meter tiefer liegende Grün, den wenige Meter dahinter liegenden schneeweißen Strand des „Anse Georgette“ und das türkisfarbene Wasser des Indischen Ozeans schaut, der wird sofort bestätigen, dass das Wort „Paradies“ selten so gut gepasst hat wie in diesem Moment. von Thomas Rehak

Schon die Anreise mit Turkish Airlines (3x wöchentlich von Istanbul nach Mahé) garantiert erstes Urlaubsfeeling. Von zahlreichen deutschen Flughäfen geht es zunächst zum Atatürk International Airport nach Istanbul. Lästiges Warten bis zum Weiterflug? Auf keinen Fall – eher muss man darauf achten, den Anschlussflug nicht zu verpassen, denn die riesige 5.900 m2 große CIP Lounge mit Billardtischen, eigener Bibliothek und sogar einem Golfsimulator sorgt bei Business Class Reisenden für erstklassige Unterhaltung! Die Verpflegung – preisgekrönt! Bester Service auch an Bord. Die Auszeichnungen „Best Airline in Europe“ und „Best Business Class Airline Catering“ sprechen für sich. Besonders interessant für Golfspieler – Golfgepäck wird kostenlos transportiert! Eine entspannte Anreise ist also garantiert ... und genauso geht es auch weiter!

Denn das 2016 nagelneu renovierte 5-Sterne-Resort „Constance Lemuria Seychelles“ steht für Luxus pur. Besser kann man seinen Urlaub nicht verbringen. Die 105 liebevoll gestalteten Zimmer und Suiten, die drei Restaurants, der U-Spa-Bereich sind derart harmonisch in die Umgebung eingebettet, dass man vom ersten Moment an aus dem Schwärmen nicht mehr herauskommt. Ein elegant angelegter Poolbereich auf drei Ebenen lädt ebenso zum Verweilen ein wie der Beachclub mit seinen unzähligen Sportangeboten.

Spektakulärer 18-Loch-Championship-Platz

Einen Gin Tonic im idyllischen Restaurant „Nest“ direkt am Strand, oder doch lieber einen Fruchtcocktail im stylischen „Diva“ mit Blick auf den traumhaften Golfplatz – wer hierher kommt. hat ständig die Qual der Wahl. Drei Strände – der Grand Anse Kerlan, der Petite Anse Kerlan und der Anse Georgette, wahrscheinlich einer der schönsten Strände der Welt, umschließen das 1999 eröffnete Resort.

Mittendrin befindet sich der von Rodney Wright und Marc Farry designte spektakuläre 18-Loch-Championship-Platz (Par 70, 5.580 m). Mehrfach wurde er schon zum schönsten Platz im Indischen Ozean gekürt – und das völlig zurecht, trotz heftiger Konkurrenz auf Mauritius oder Bali. Die Bahnen 1 bis 12 sind schmal, von zahllosen Palmen und Mangroven umringt. Künstlich angelegte Wasserhindernisse und spektakuläre Felsformationen vollenden eine mehr als anspruchsvolle und abwechslungsreiche Runde. Wer seinen Abschlag verzieht und abseits der Fairways landet, wird immer wieder Bekanntschaft mit den zahlreichen roten Riesenkrabben machen, die sich hier ihre Höhlen eingerichtet haben.

Spätes Rundenhighlight: Der Ausblick von Loch Nummer 15

Zeit für eine kurze Erholung? Keine Chance. Ab Loch 13 wird es noch spektakulärer. Da geht es steil die Hügel hinauf und wieder hinunter, über tiefe Schluchten und durch dichte Wälder. Man weiß gar nicht mehr, wo man hinschauen soll, die Aussicht auf den Platz – spektakulär, auf das umliegende Meer und die gesamte Insel Praslin – atemberaubend!

Besonders hervorzuheben ist Loch 15 – das Signature Hole des Lemuria Golf. Ein etwa 150 Meter langes Par 3 – Höhenunterschied rund 50 Meter! Die richtige Schlägerwahl – ein Glücksspiel! Nach einem erfolgreichen Putt darf man einen Abstecher an den direkt hinter dem Grün liegenden Traumstrand Anse Georgette nicht verpassen.

Tipp: Genügend Bälle einpacken!

Golfer, die an dieser Stelle ihre Runde kurz unterbrechen und an einem der schönsten Strände der Welt verweilen, sind keine Ausnahme. Wer nun aber denkt, die Highlights jetzt hinter sich zu haben, der wird am 18. Abschlag nochmals eines Besseren belehrt. Dass hier nochmals gut 50 m tiefer liegende Fairway des Par 5 getroffen werden kann, ist nur schwer vorstellbar, aber machbar.

Nur ein Tipp des Autors: Immer ausreichend Bälle mit auf die Runde nehmen – ein Verlust von zehn (oder mehr) Bällen pro Runde ist durchaus denkbar! Golfen im Paradies – definitiv eine treffende Überschrift für einen Golfurlaub auf den Seychellen!

Anreise:
Mit Turkish Airlines von Deutschland über Istanbul 3x wöchentlich zum internationalen Flughafen von Mahé! Von dort entweder mit der Fähre (60 Minuten) oder mit Air Seychelles (15 Minuten) auf die Insel Praslin.
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE