golf time 82019
Coverstory: Profi-Tipps DIE HANDICAP TASKFORCE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Golfen wie die Götter 24.03.2016

Minthis Hills Golf Club
Minthis Hills Golf Club
Secret Valley Golf Club
Secret Valley Golf Club
Elea Golf & Spa Resort
Elea Golf & Spa Resort
Aphrodite Hills Golf Club
Aphrodite Hills Golf Club
Olympic Lagoon Resort
Olympic Lagoon Resort
0

Wer die Mittelmeer-Insel für einen Golf-Urlaub auswählt, macht nichts falsch: Tolle Plätze, tolle Restaurants und tolles Klima garantieren erholsame Tage.

Schon bei Ankunft wird der britische Einfluss deutlich: Es herrscht Linksverkehr und die Straßen sind zypriotisch sowie englisch ausgeschildert. Erst am 16. August 1960 erlangte Zypern – bis dahin Kronkolonie – seine Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich Großbritannien und seit 2004 gehört die Republik Zypern zur EU. Genau genommen nur der griechische Südteil, da der Norden 1974 von der Türkei besetzt wurde.

Wer nach Larnaca fliegt, kann das Golfzentrum Paphos über die schnurgerade Autobahn in einer guten Stunde problemlos erreichen. Paphos bietet den idealen Ausgangspunkt zu den vier Golfplätzen im südlichen Teil von Zypern und zugleich auch eine Auswahl an modernen Hotels.

Hier hat sich viel getan in den letzten Jahren, denn auf Zypern denkt man internationaler und ist den Ansprüchen der Golfkunden gerecht geworden. Entlang der Strandpromenade liegen das in minimalistischem Designerstil renovierte Almyra Hotel und gleich daneben das eher klassische 5 Sterne Hotel The Annabelle.

Ebenso in Fußnähe zum Zentrum von Paphos befindet sich das Hotel Alexander The Great, ein neu renoviertes 4 Sterne Hotel, das manches 5 Sterne-Hotel an Ausstattung und Komfort übertrifft. Vier verschiedene Restaurants, darunter ein elegantes italienisches Restaurant sowie eine Sushi-Bar, eine gemütliche Hotelbar und ein modernes Spa mit einem beheizten Hallenbad sorgen auch im Winter für das Wohl der Gäste.

Wer auf den All-inclusive-Service eines neuen 5 Sterne-Hotels nicht verzichten möchte, wird auch hier fündig: Das Olympic Lagoon Resort ist der Neuzugang unter den Hotels auf der Insel und absolut zu empfehlen. Mit einem Mietwagen erreichen Sie von Paphos aus in ca. 20 Fahrminuten alle vier Golfplätze des griechischen Teils von Zypern, die grundverschieden sind und zugleich für Golfer jeder Spielstärke ein abwechslungsreiches Spiel bieten.

Wegen seiner südlichen Lage im Mittelmeer ist diese Region insbesondere in unseren kalten Monaten ein ideales Golfreiseziel, denn das Thermometer fällt hier kaum unter 19 Grad und garantiert viel Sonnenschein.

HERAUSFORDERUNG. Hoch in der bergigen Landschaft ist der Minthis Hills Golf Course gelegen, einst als Tsada Golfclub bekannt und 2007 unter neuem Management aufwendig renoviert. Eine warme Jacke ist hier zu jeder
Jahreszeit notwendig, da der 550 Meter hoch gelegene Kurs stets für eine kühle Abwechslung sorgt. Bis heute gehört Minthis Hills zu den herausforderndsten Plätzen des Landes. Für Herren gilt hier deshalb Handicap 28, Damen benötigen Handicap 36, um in Minthis Hills abschlagen zu können.

Einmal auf dem Platz, lohnt sich die Entscheidung allemal: Jedes der 18 Löcher stellt den Spieler vor neue Herausforderungen. Die ondulierten Fairways bieten dafür zahlreiche Optionen. Das Signature Hole, die 13. Bahn,
erfordert ein präzises Spiel um das von Wasser umringte Grün. Das 14. und 17. Fairway sind auch für geübte Spieler eine echte Challenge, um die bergauf führenden Bahnen mit langen Schlägen zu meistern.

Nach der Runde lädt das moderne, mit Kunstwerken und bodentiefen Glasfronten versehene Designer-Clubhaus zum Entspannen und Schlemmen ein. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick über den Minthis Hills Golfplatz, der malerisch in die Bergkulisse Zyperns eingebettet ist.

Der Eléa Golf Club ist der jüngste 18-Loch-Platz Zyperns. Allein schon seine beeindruckende Lage mit Blick auf das schimmernde Mittelmeer und die Altstadt von Paphos machen die Anlage spektakulär. Kein Wunder: Nick Faldo hat hier ein wahres Meisterstück geschaffen. Die Bahnen ziehen sich auf einer Gesamtlänge von 6.194 m durch die hügelige Landschaft, vorbei an Hainen von Johannisbrot- und Olivenbäumen.

In starkem Kontrast zum dunkelgrünen Paspalum Gras der Fairways und des Semirough steht der verwitterte Kalkstein, der an vielen Stellen zutage tritt. Wasserhindernisse sowie viele gut platzierte Bunker stellen weitere Herausforderungen dar. Zum Angebot der Anlage gehören zudem Übungseinrichtungen, die Eléa Estate Golf Academy sowie ein imposantes Clubhaus mit Restaurant.

Der Secret Valley Golf Course liegt eingebettet zwischen zwei Bergketten in einem malerischen Tal. Die 5.985 m lange Par-71-Spielwiese verspricht wunderschöne Natur, ohne dabei auf die sportliche Charakteristik zu verzichten. Die ersten vier Löcher sind ideal zum Einspielen geeignet, danach wird es jedoch anspruchsvoller. Während die ersten neun Löcher sich von Nord nach Süd in Richtung Talsohle schlängeln, führen die zweiten neun wieder zurück zum Ausgangspunkt Clubhaus und steigern den Anspruch an das Spiel.

MEISTERWERK. Ein absolutes Muss ist der Aphrodite Hills Golfplatz. Der Platz ist ein Meisterwerk des Designers Cabbel B. Robinson und befindet sich inmitten eines großen Estates mit zahlreichen Wohnhäusern, Geschäften und einem 5-Sterne-Hotel. Der auf 200 Meter Höhe gelegene Platz bietet von fast allen Fairways einen herrlichen Blick auf das Meer. Eine 150 Meter tiefe Schlucht teilt den mehrfach ausgezeichneten Golfplatz in zwei Plateaus. Das Grün zum Loch 7 liegt auf der anderen Seite dieser Schlucht und muss daher mit einem präzisen Abschlag erreicht werden. Allein die Fahrt mit dem Cart durch die Schlucht ist nichts für schwache Nerven, denn es geht serpentinenartig ins Tal und führt dann über eine kleine Brücke zum Grün des 7. Lochs.

Gleich danach, auf der Bahn 8, geht es weiter mit einem fantastischen Pano­ramablick. Das erhöhte Grün erweckt den Eindruck, dass es dahinter unmittelbar zum Meer abfällt, obwohl noch einige Kilometer dazwischen liegen. Der Championship Platz darf auf einer Golfreise nach Zypern nicht fehlen.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE