GPS oder Laser? 28.06.2017

Birdie 500
Birdie 500: Mit Flagfinder und Vibration für nur 179 € inklusive Versand
0
GPS oder Laser? Vor dieser Frage stehen viele Golfer. Welche Vorteile haben Golflaser gegenüber GPS-Uhren? Das Portfolio von RocketGolf umfasst mehrere Modelle, die nur auf der eigenen Website bestellt werden können, um Kosten zu sparen.

GENAUIGKEIT

Präzision ist das A und O im Golf. Die meisten Golflaser messen bis auf einen Meter genau. Gute GPS-Geräte sind auf wenige Meter genau, jedoch kann dies auch mit der Witterung variieren. Zudem kann GPS nicht die Position der Fahne erkennen, somit muss der Anwender doch ungefähr schätzen, wo sie steht. Am Ende, wenn alle Faktoren zusammenkommen, kann man sich mit GPS-Geräten leicht um mehrere Meter verschätzen. So können auch gute Schläge das Grün verfehlen.

BENUTZERFREUNDLICHKEIT

Golflaser werden bei jeder Messung aus der Tasche genommen und wie bei einem Fernglas auf das Ziel gerichtet. Dies dauert bei etwas Übung nur wenige Sekunden. Die Batterie hält oft mehrere Jahre lang, sodass nur selten gewechselt werden muss. GPS-Geräte können beispielsweise als Uhr am Arm oder als Display am Bag befestigt werden und es genügt ein kurzer Blick darauf. Jedoch muss die Position der Fahne geschätzt werden, was auch ein paar Momente dauert. Ein großer Nachteil ist die Akkulaufzeit. Meist muss das Gerät vor jeder Runde aufgeladen werden. Zudem verschlechtern sich die Akkus im Laufe der Zeit, sodass nach ein paar Jahren ein neues Gerät gekauft werden muss. Die Software benötigt regelmäßige Updates und wenn der gewünschte Golfplatz nicht verfügbar ist, kann man das Gerät nicht benutzen. 

FLEXIBILITÄT 

Mit dem Laser lassen sich beinahe alle Ziele messen, egal ob Fahne, Bunkerkante, Baum oder Wassergraben. Die Platzstrategie lässt sich so vielfältig planen. Auch beim Training auf der Range kann man Übungsziele messen. GPS-Uhren verfügen über kleine Displays, auf denen meist nur die Entfernungen angezeigt werden. Das lässt wenig Spielraum für flexibles Spiel. 

PREISWERTE GOLFLASER AB 179 € 

Das Portfolio des Bayerischen Unternehmens RocketGolf umfasst mehrere Modelle, die nur auf der firmeneigenen Webseite bestellt werden können. So werden Kosten gespart, was den Kunden in Form der günstigen Preise zugutekommt.
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE