golf time 82019
Coverstory: Profi-Tipps DIE HANDICAP TASKFORCE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

McDowell setzt auf Bewährtes 03.02.2020

Erster ET-Sieg seit 2014: Graeme McDowell
Erster ET-Sieg seit 2014: Graeme McDowell
0
Ein Blick in die Tasche von Graeme McDowell, der beim Saudi International eine lange Durststrecke beenden kann.


Noch so ein Vize-Kapitän mit dem zweiten Frühling. Viele Nominierungen hat Ryder-Cup-Kapitän Padraig Harrington für den im September anstehenden Wettkampf gegen die USA noch nicht getätigt, doch bereits die ersten beiden könnten sich als "Fehlgriffe" erweisen. Denn sowohl Lee Westwood als auch Graeme McDowell stemmten in dieser Spielzeit bereits einen Pokal gen Himmel. Es könnte also passieren, dass sie in der bisher geplanten Funktion gar nicht zur Verfügung stehen werden.

Westwood gewann den Jahresauftakt der Elite in Abu Dhabi, McDowell feierte beim Saudi International seinen ersten Sieg auf der European Tour seit 2014. Aktuell liegen beide unter den besten 50 Spielern der Welt. Es könnte sein, dass das Duo beim Kontinentalwettkampf in Whistling Straits nicht mit Headset im Golfcart unterwegs sein werden, sondern mit Schlägern auf dem Platz.

2010 hatte McDowell sowohl bei der U.S. Open in Pebble Beach als auch beim Ryder Cup in Celtic Manor überzeugt. Dabei benutzte er jeweils den Odyssey White Hot #7-Putter. Dieses Modell verhalf ihm auch in Saudi-Arabien zum Sieg.

In the Bag: Graeme McDowell 2020







Putter: Odyssey White Hot #7





Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE