72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Hanson schleicht sich an die Spitze 10.05.2015

Peter Hanson
Rory McIlroy
Robert Karlsson
Martin Kaymer
Marcel Siem
0
Shanghai, China – Heimlich, still und leise schlich sich Peter Hanson, in der zweiten Runde der BMW Masters, an die Spitze des Feldes. Der Lake Malaren Golf Club lud wieder alle Profis dazu ein, so viele Birdies, wie möglich, zu notieren und das wurde reichlich ausgenutzt. Hanson brachte eine 64 (-8) ins Clubhaus und liegt mit 14 unter Par alleine an der Spitze. Mit 65 Schlägen (-7) und insgesamt zwölf unter Par sitzt ihm allerdings Rory McIlroy dicht im Nacken. Der 23-Jährige will weiterhin die Nummer eins im Race to Dubai bleiben und setzt alles daran, bei diesem Turnier als Sieger hervorzugehen. Damit würde der Nordire seinen Vorsprung auf Justin Rose, der sich auf Rang zwei der Rangliste befindet, weiter ausbauen. Sehr interessant schaut die Scorekarte von Robert Karlsson aus. Der Schwede notierte seine acht Birdies zur 64 auf den ersten elf Löchern, dann folgten nur noch Pars. Mit insgesamt neun unter Par nimmt der 43-Jährige den alleinigen dritten Platz ein. Martin Kaymer konnte seine Position unter den Top-10 auf dem Leaderboard halten. Der Mettmanner war wieder solide unterwegs, machte keine großen Fehler und brachte eine 69 (-3) nach Hause. Auf dem geteilten achten Rang, zusammen mit Luke Donald (67,-5), Nicolas Colsaerts (68,-4), David Lynn (68,-4), Charl Schwartzel (68,-4) George Coetzee (68,-4), Louis Oosthuizen (69,-3) und Michael Hoey (70,-2), ist der Abstand zum Führenden auf sieben Schläge angewachsen. Für Marcel Siem lief es heute besser. Mit einer 70 (-2) auf der Scorekarte konnte er sich auf dem Leaderboard etwas nach oben spielen und ist auf dem geteilten 58. Platz zu finden. Bei einem Gesamtergebnis von eins über Par kann es für den 32-Jährigen nur noch um eine gute Endplatzierung gehen. Ein weiteres Top-10 Ergebnis ist wohl nicht mehr möglich. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE