12017
Coverstory: Warum es für Bubba Watson so wichtig ist, ein guter Mensch zu sein SANFTER HELD
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Hassliebe 19.03.2017

Abriss: Ein Golfplatz in der Nähe Pekings wird dem Erdboden gleich gemacht
Abriss: Ein Golfplatz in der Nähe Pekings wird dem Erdboden gleich gemacht
0

Peking, China - So richtig schlau wird niemand aus der kommunistischen Einheitspartei Chinas und ihrer Haltung hinsichtlich des Golfsports. 

Erst wurde der „Reichensport“ den Parteimitgliedern komplett untersagt, dann wieder mit Einschränkungen geduldet. 

Nun sollen 111 Plätze auf einen Schlag geschlossen werden. Weitere 18 Anlagen müssen Teile ihres Landes zurückgeben bzw. 47 Projekten wurde die Baugenehmigung entzogen. 

Seit 2004 ist es extrem schwierig geworden, in China neue Golfplätze bauen zu dürfen, weshalb so mancher Platz auf dem Papier als öffentliche Parkanlage deklariert wurde.

Diese illegalen Golfplätze werden nun sukzessive dem Erdboden gleich gemacht. Der Grund: Die chinesische Regierung hat der, salopp gesprochen, Verschwendung von wertvollem Ackerland den "Kampf" angesagt und verbot den Bau von Villen, Golfplätzen, Rennstrecken, kurz: Jegliche Form von Unterhaltungs-Infrastruktur.

Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE