72018
Coverstory: 42. Ryder Cup UNSCHLAGBAR
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Der Sieger der Sieger 08.01.2018

Dustin Johnson
Dustin Johnson gewinnt auf Hawaii
Dustin Johnson
Am Ende hat er acht Schläge Vorsprung
0
Kapalua, Hawaii – Dustin Johnson gewinnt das Tournament of Champions auf Hawaii mit eindrucksvoller Sicherheit.

Es war nicht mehr und nicht weniger als eine Duftmarke, die Dustin Johnsons beim Jahresauftakt der PGA Tour setzen konnte. Der Amerikaner dominierte das Tournament of Champions, dem Turnier der Sieger des vergangenen Jahres, nach Belieben und überschritt die Ziellinie mit einem Vorsprung von acht Schlägen auf Jon Rahm.

Die Nummer eins feierte auf Hawaii seinen ersten Titel seit der Northern Trust, dem Playoff-Auftakt im vergangenen Jahr. Zuletzt hatte er beim WGC-HSBC Champion Ende Oktober in China im Finale einen klaren Vorsprung auf die Konkurrenz verspielt.

Kein Einbruch weit und breit

Nicht so auf Hawaii: Der Amerikaner nahm den Kontrahenten am Sonntag bereits früh die Hoffnung auf einen erneuten Einbruch. Er notierte vier Birdies auf den ersten neun Löchern. Am Ende stand eine 65 (-8) zu Buche, jede einzelne Runde endete auf dem Par-73-Platz unter 70 Schlägen - eine eindrucksvolle Vorstellung.

Seine derzeitige Form verglich Johnson mit der des Vorjahres kurz vor dem Masters Tournament. Dann stürzte er die Treppen in seinem Miethaus hinunter. Die daraus resultierende Rückenverletzung beschäftigte den Amerikaner noch lange nach Augusta. "In diesem Jahr nehmen wir ein anderes Haus", erklärte er. Die Konkurrenz wird dies nicht gerne hören.


Endstand: Sentry Tournament of Champions

1. Dustin Johnson -24
2. Jon Rahm -16
3. Brian Harman -15
T4. Rickie Fowler, Hideki Matsuyama, Pat Perez -14

Die Highlights der Finalrunde:



Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE