82018
Coverstory: BROOKS KOEPKA MISTER ZUFALL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Heiße Schlägerpalette aus Japan 12.10.2016

Srixon Z 965
Srixon Z 765
Srixon Z 565
Srixon Z 565 Driver
Srixon F65
Srixon H65
0
Die japanische Schlägerschmiede Srixon bringt mit eine neue Schlägerserie auf den Markt. Hinter dem Namen Z 65 verbergen sich Driver, Fairwayhölzer, Hybrids und Eisen, die mit neuester Technologie für Höchstleistungen auf dem Platz ausgestattet sind.

Die Z 65-Schlägerserie steckt voller Innovationen und ist ausgelegt auf maximale Distanz sowie Kontrolle beim Schlag. Den längsten Schläger im Bag, den Driver, bringt Srixon in zwei Varianten auf den Markt. Zum einen wäre da das Modell Z 565. Es verfügt über einen neu designten 460cc-Schlägerkopf, der einen höheren Abflug unterstützt und unsauber getroffene Bälle toleriert. Der Schläger ist sehr leicht zu spielen und vermittelt ein sicheres Gefühl in der Ansprechposition.

Die zweite Modellvariante der Driver ist der Z 765. Dieser Schläger ist für fortgeschrittene Golfer entwickelt worden und wird ausschließlich auf Anfrage gebaut.

Der Driver-Preis: 499,99 Euro

Die Ripple Effekt-Technologie

Beide Driver sind mit einer neuen Technologie ausgestattet, die Srixon den "Ripple Effekt" nennt. Sie beinhaltet drei Eigenschaften: Die Power Wave-Sohle sorgt für maximalen Energietransfer, die Stretch Flex Cup Technologie vergrößert den Sweetspot um 10 Prozent und die leichtgewichtige Krone spart vier Gramm ein. Diese Masse verteilten die Entwickler neu, um einen höheren Abflug zu generieren.

Wie die Driver sind auch die Fairwayhölzer der Z 65-Serie mit der Ripple Effekt-Technologie ausgestattet. Die F 65-Fairwayhlözer wurden entwickelt, um einen weiteren Ballflug sowie größere Fehlertoleranz zu generieren als die Vorgängermodelle. Sie sorgen für Distanz und Kontrolle von Tee und Fairway.

Der Fairwayholz-Preis: 299,99 Euro

Drei Eisen-Varianten

Die neuen H 65 Hybrid der Z 65-Schlägerserie aus Japan verfügen ebenfalls über die Ripple Effekt-Technologie. Zudem haben die Ingenieure die Schwerpunkte der Schläger optimiert. Die H 65 haben weniger Loft als ihre Vorgänger. Damit sollen Annäherungsschläge aus großen Distanzen präziser werden.

Gleich drei unterschiedliche Modelle bietet Srixon auf dem Eisen-Markt an. Die Z 565 Eisen sprechen Spieler mit großem Entwicklungspotenzial an. Sie sind sehr fehlerverzeihend und unterstützen den Spieler bei einer guten Performance auf dem Platz. Die neue V.T Tour Sohle lässt den Schlägerkopf effizient durchs Gras gleiten und reduziert damit Fehlschläge.

Der Hybrid-Preis: 249,99 Euro

Weiche Rückmeldung

Das Modell Z 765 richtet sich an etwas erfahrenere Golfer. Vom Design her an die traditionellen Srixon-Eisen angelehnt, sorgen die Z 765 mit ihrem Muscle Cavity Back für sehr gute Kontrolle auf den Fairways dieser Welt.

Durch das Ultra Soft S20C Material, woraus der Schlägerkopf gefertigt wurde, erfährt der Spieler zudem eine sehr weiche, gefühlvolle Rückmeldung.

Die dritte Variante der Eisen-Palette sind die Z 965. Hier haben die Srixon-Ingenieure ein Premium-Eisen geformt, welches perfekt für sehr gute Spieler geeignet ist. Es zeichnet sich durch die Formgebung eines Blade-Eisens aus, mit typischem Muscle Back. Dieses Design gepaart mit dem geschmiedeten Ultra Soft S20C für die besonders gefühlvolle Rückmeldung, präsentiert sich mit dem Z 965 ein Top-Blade-Eisen.

Die Eisen-Preise: 166,99 Euro (pro Eisen mit Graphitschaft), 149,99 (pro Eisen mit Stahlschaft)

Weitere Informationen: www.srixon.com


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE