12019
Coverstory: Dustin Johnson DJ UNZENSIERT
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Hoch oder flach? 30.10.2017

HOCH AUFTEEN: Je höher der Ball aufgeteet wird, desto  mehr Carrylänge kann ich mit dem Drive erreichen. Allerdings nur dann, wenn meine Schlägerkopfgeschwindigkeit entsprechend hoch ist und ich den Ball deutlich in der Aufwärtsbewegung des Schlägers treffe. Die Ballposition ist auf Höhe der linken Ferse (bei Rechtshändern) und der Oberkörper wird deutlich nach rechts geneigt.
HOCH AUFTEEN: Je höher der Ball aufgeteet wird, desto mehr Carrylänge kann ich mit dem Drive erreichen. Allerdings nur dann, wenn meine Schlägerkopfgeschwindigkeit entsprechend hoch ist und ich den Ball deutlich in der Aufwärtsbewegung des Schlägers treffe. Die Ballposition ist auf Höhe der linken Ferse (bei Rechtshändern) und der Oberkörper wird deutlich nach rechts geneigt.
MITTELHOCH AUFTEEN: Liegt der Ball mittelhoch auf dem Tee, verändert sich auch die Ansprechposition. Der Ball sollte etwas weiter mittig zwischen den Füssen liegen und der Oberkörper wird weniger nach rechts geneigt als beim hoch aufgeteeten Ball. Der Ball wird leicht in der Aufwärtsbewegung getroffen.
MITTELHOCH AUFTEEN: Liegt der Ball mittelhoch auf dem Tee, verändert sich auch die Ansprechposition. Der Ball sollte etwas weiter mittig zwischen den Füssen liegen und der Oberkörper wird weniger nach rechts geneigt als beim hoch aufgeteeten Ball. Der Ball wird leicht in der Aufwärtsbewegung getroffen.
FLACH AUFTEEN: Der flach aufgeteete Ball beim Drive hat einen flachen Ballflug und mehr Roll zur Folge. In der Ansprechposition ist der Ball nun mittig des Standes platziert und der Oberkörper bleibt gerader. Der Ball wird von der Seite getroffen.
FLACH AUFTEEN: Der flach aufgeteete Ball beim Drive hat einen flachen Ballflug und mehr Roll zur Folge. In der Ansprechposition ist der Ball nun mittig des Standes platziert und der Oberkörper bleibt gerader. Der Ball wird von der Seite getroffen.
0
Felix Lubenau erklärt, was man beim Aufteen vor dem Driverabschlag alles so beachten sollte.

HOCH AUFTEEN: Je höher der Ball aufgeteet wird, desto mehr Carrylänge kann ich mit dem Drive erreichen. Allerdings nur dann, wenn meine Schlägerkopfgeschwindigkeit entsprechend hoch ist und ich den Ball deutlich in der Aufwärtsbewegung des Schlägers treffe. Die Ballposition ist auf Höhe der linken Ferse (bei Rechtshändern) und der Oberkörper wird deutlich nach rechts geneigt.

MITTELHOCH AUFTEEN: Liegt der Ball mittelhoch auf dem Tee, verändert sich auch die Ansprechposition. Der Ball sollte etwas weiter mittig zwischen den Füssen liegen und der Oberkörper wird weniger nach rechts geneigt als beim hoch aufgeteeten Ball. Der Ball wird leicht in der Aufwärtsbewegung getroffen.

FLACH AUFTEEN: Der flach aufgeteete Ball beim Drive hat einen flachen Ballflug und mehr Roll zur Folge. In der Ansprechposition ist der Ball nun mittig des Standes platziert und der Oberkörper bleibt gerader. Der Ball wird von der Seite getroffen.

Das Video zum Trainingstipp:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE