52018
Coverstory: MARTIN KAYMER KAYMER KRITISCH
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Hole-in-One Aktionen ohne Risiko 10.07.2013

Experte bei Versicherungsfragen, auch rund um den Golfsport: Emirat AG Vorstand Ralph Clemens Martin
0
Ein Hole-In-One (HIO) ist der Höhepunkt eines jeden Turniers und für den Spieler in aller Regel das „Once in a Lifetime-Ereignis“. Den anschließenden obligatorischen Umtrunk im Clubheim begleichen Versicherungen schon lange. Allein diese Rechnung erreicht schnell einmal einen 4-stelligen Betrag. Jedoch bleibt der nachhaltige Erfolg auf Veranstalterseite oft aus, denn diese eine HIO-Aktion umsetzen – das liegt oft am fehlenden Marketingkonzept. Der DGV hat mittlerweile mit der Regeländerung des §3-2b diesem „Gewinnspiel“ Rechnung getragen und die Wertgrenze (Regel §3-2a) aufgehoben. Somit können Amateurspieler nun Hole-In-One-Preise in unbegrenzter Höhe erspielen, ohne den Amateurstatus zu verlieren oder mit anderen Verbandssanktionen rechnen zu müssen. Mit der Aufhebung der Regularien allein ist es jedoch nicht getan. „Bei der Umsetzung einer Hole-In-One Promotion werden nach wie vor viele Fehler gemacht“, weiß Ralph Clemens Martin, Vorstand der Emirat AG. „Welchen Mehrwert bringt es einem lokalen Automobilhändler, bei einem überregionalen Turnier ein Auto im Wert von z. B. 50.000,– Euro auszuloben?“ Entscheidend für den Erfolg einer HIO-Promotion ist in erster Linie das sinnvolle Konzept – ganz gleich, ob Kundenbindung, Adressgenerierung oder Image-Erhöhung die Zielsetzungen sind. Eine weitere Erfolgsgröße ist der ausgelobte Preis – je höher dieser angesetzt ist, umso stärker die Resonanz. Aber wenn ein Spieler trifft, steht dann ein immenses Budget auf dem Spiel? Ralph Clemens Martin weiß die Antwort: „Dann zahlt bei durchdachten Kampagnen die Emirat AG als Risiko-Management-Spezialist den gewonnenen Preis aus.“ Die Emirat AG ist erfahrener Spezialabsicherer für derartige Risiken: „Gegen eine vergleichsweise geringe Prämie übernehmen wir das Risiko. Zur Berechnung der Gewinnwahrscheinlichkeit benötigen wir lediglich die Lochdistanz, die Turnierspielerzahl und den Wert des HIO-Preises. Für Unternehmer lohnt sich somit die Möglichkeit, den Golfsport als Wirtschaftszweig zu nutzen und sich einer interessanten und kaufstarken Zielgruppe zu präsentieren.“ Info: www.emirat.de


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE