Kaymers neue Eisen 02.11.2017

Martin Kaymer
Martin Kaymer
0
Martin Kaymer ist seit dieser Woche mit neuen Eisen unterwegs. Der Deutsche bedient sich aus drei Modellen der P700er-Serie von TaylorMade. 

Dabei setzt Kaymer seit kurzem auf den Schlägerkopf der etwas fehlerverzeihenderen P790er-Eisen als Eisen 2, der an einen Graphitschaft befestigt wurde. 

Vom Eisen 3 bis 5 kommen die P750er-Eisen zum Einsatz, die schon Justin Rose bei seinem Olympia-Sieg 2016 in Brasilien genutzt hatte. Vom Eisen 6 bis 9 sollen TaylorMades klassische Blades (P730) für die nötige Präzision sorgen.

Ab dem Pitching Wedge geht Kaymers Schlägersatz in die Wedge-Serie Milled Grind Wedges über. Der Wechsel vom Blade-Putter zum hochdekorierten Spider Tour Putter erfolgte bereits im Juli im Vorfeld der Open Championship in Royal Birkdale.

Nichts neues gibt es bei den Hölzern, dort setzt Kaymer nach wie vor auf die M-Serie von TaylorMade.


Martin Kaymers Bag im Überblick:

Driver: TaylorMade M2 (9.5 Grad Loft)

Fairwayholz: TaylorMade M2 (15 Grad Loft)


Hybrid: TaylorMade M1 (17 Grad Loft)

ODER

Eisen 2: P790 (Eisen 3 auf 18˚ Loft gebogen, entspricht einem Eisen 2, mit Graphitschaft)


Eisen 3-5: P750 3-iron, 4-iron, 5-iron

Eisen 6-9: P730

Wedges: Milled Grind Wedges 47˚, 54˚, 58˚ 

Putter: Spider Tour Putter mit Milled Insert


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE