golf time 82019
Coverstory: Profi-Tipps DIE HANDICAP TASKFORCE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

JuStar Silver 04.02.2020

PREISBEWUSST Der JuStar Silver ist von Außen kaum von seinen großen Brüdern von JuCad zu unterscheiden
PREISBEWUSST Der JuStar Silver ist von Außen kaum von seinen großen Brüdern von JuCad zu unterscheiden
0
Mit dem JuStar Silver bringt das deutsche Unternehmen JuCad einen (E-)Trolley mit den wichtigsten Features zu einem fairen Preis auf den Markt.


Elektro-Trolleys erfreuen sich gerade in Deutschland seit Jahren einer großen Beliebtheit. Waren sie zu Beginn oft nur bei älteren Golfern zu sehen, die ihre Taschen weder tragen noch ziehen wollten (oder konnten), greifen inzwischen auch immer mehr junge Spieler zu den elektronischen Taschenträgern.

Wollte man dann aber einen langlebigen Trolley, der obendrein noch leicht zu handeln und gut zu verstauen ist, musste man oder mussten die Eltern tief in die Tasche greifen. Mit dem JuStar Silver will JuCad eine vernünftige Alternative zu den günstigen E-Trolleys – vornehmlich aus England – bieten, bei dem man weder bei der Ausstattung noch bei der Optik und dem Packmaß Abstriche machen muss.

Auf einen Blick:

  • PREIS € 1.590,-
  • elektronische Bergbremse
  • automatischer Vorlauf 10-20-30 Meter
  • kompaktes Packmaß 65x60x15 cm
  • Gewicht 6,5 kg


Der Weg:

JuCad, seit Jahren ein fester Bestandteil im Markt der Elektro-Trolleys, stellt mit seiner Zweitmarke JuStar eine echte Alternative für preisbewusste Golfer vor, die auf die bewährte Technik von JuCad-Caddies nicht verzichten möchten. Der JuStar Silver ist in Titansilber edel-elegant, mit seiner höhenverstellbaren Griffstange plus ergonomischem „Gasgriff“ patent & praktisch, schnell und klein zu verpacken, „lebenslänglich“ stabil und vor allem.

Diese schicke Kombi aus Eleganz, Robustheit und Funktionalität powert mit einem Top-Einführungspreis von nur 1590 Euro! Anstelle des E-Trolleys ist der JuStar Silver auch manuell bedienbar erhältlich; also als Pull- oder Push-Trolley. Die 2- oder 3-Rad-Modelle beginnen bei 490 Euro!

Unser Fazit:

Knapp 1.600 Euro hören sich zwar immer noch vergleichsweise viel an im Vergleich zu den günstigen E-Trolley-Alternativen von PowaKaddy und Motocaddy, die mit ihren Einstiegsmodellen bei weniger als der Hälfte des Preises beginnen.

Dennoch sprechen einige Punkte für den JuStar Silver, darunter die höhere Materialqualität von Aluminium gegenüber Kunststoff; vom ökologischen Fußabdruck einmal ganz zu schweigen. Auch das Siegel "Made in Germany" mag für manchen ein Kaufkriterium sein. Und mit einer Garantie von 5 Jahren auf den Rahmen kann man sich sicher sein, auch noch lange danach Vergnügen mit dem preisbewussten Einstiegsmodell aus Limburg zu haben.

Die entscheidenden Punkte, die für den JuStar Silver sprechen sind aber mit Sicherheit sein geringes Gewicht von 5,5 Kilogramm (ohne Akku). Damit wiegt er etwa vier Kilo weniger als vergleichbar ausgestattete Kunststoff-Alternativen von PowaKaddy und Motocaddy. Das Kriterium schlechthin – schließlich ist Platz stets Mangelware – ist aber das kompakte Packmaß der eleganten Aluminium- und Titan-Trolleys von JuCad und JuStar.

Mit einer Höhe von gerade einmal 15 Zentimetern passen sie wirklich in den Kofferraum jedes Autos; ohne wirklich Platz weg zu nehmen. Egal, ob Golfbag, Schuhtasche oder Business-Koffer und Co. Alles, was sonst im Kofferraum platz gefunden hat, wird auch mit dem zusammengefalteten JuStar Silver noch Platz darin finden.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE