42018
Coverstory: Stephan Jäger WAHRE LIEBE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Kampf um die LPGA-Krone 16.11.2016

Lydia Ko (l.) und Ariya Jutanugarn kämpfen um den Gesamtsieg
Mit einem Turniersieg ist Brooke M. Henderson der Gesamterfolg sicher
Sandra Gal und...
...Caro Masson erzielten zuletzt ansprechende Ergebnisse
Titelverteidiger des Turniers ist Christie Kerr
0
Naples, Florida - Saisonfinale auf der LPGA Tour. Im Tiburón Golf Club treffen sich die 68 besten Spielerinnen zum großen Abschlussevent - der CME Group Tour Championship - im Kampf um den mit einer Million U.S.-Dollar dotierten Gesamtsieg im Race to the CME Globe sowie den mit 500.000 U.S. Dollar dotierten Turniersieg. 

Die besten neun des Rankings haben theoretisch alle die Chance auf den Gesamtsieg, abhängig von verschiedenen Szenarien. Die Top-3, Ariya Jutanugarn, Lydia Ko und Brooke Henderson, gewinnen mit einem Turniersieg automatisch das Rennen. 
Die Neuseeländerin Ko - vier Siege und neun weitere Top-10-Finishes in dieser Saison - peilt den Gesamt-Hattrick an, nachdem sie in den beiden Jahren zuvor bereits ganz vorne stand. Jutanugarn - fünf Titel und zehn zusätzliche Top-10-Platzierungen in 2016 - ist nach dem Punkte-Reset mit 5000 Zählern gegenüber Ko mit 4500 leicht im Vorteil. Mitfavoritin auf den Turniersieg dürfte auch die Chinesin Shanshan Feng sein, die zuletzt bei der Sime Darby LPGA Malaysia und der TOTO Japan Classic zwei Triumphe in Folge feiern konnte.  

Titelverteidigerin des Events ist Lokalmatadorin Christie Kerr, die sich im Vorjahr auf dem Par-72-Kurs mit einem Schlag Vorsprung (-17) auf Ha Na Jang und Gerina Piller (je -16) durchsetzen konnte. 

Gal und Masson mit guten Ergebnissen

Für die beiden deutschen Proetten Caroline Masson (Platz 29 im CME) und Sandra Gal (Rang 59)  geht es um einen guten Abschluss der Golfsaison. Masson feierte bei der Manulife LPGA Classic ihren ersten Triumph auf der LPGA Tour. Hinzu kommen vier weitere Top-10-Ergebnisse. In der vergangenen Woche belegte sie bei der Citi Banamex Lorena Ochoa Invitational Platz T15. 

Gal holte zuletzt bei der TOTO Japan Classic vor zwei Wochen als geteilte Zehnte ihr zweitbestes Saisonergebnis nach Platz T4 bei der Walmart NW Arkansas Championship im Juni und möchte den Schwung mit in ihre Wahlheimat Florida nehmen. Die 31 Jahre alte Düsseldorferin, im Vorjahr T32. in Naples, geht mit der Schwedin Pernilla Lindberg und Marina Alex (USA) auf die Runde. Masson, im letzten Jahr T52., spielt mit Mo Martin (USA) und der Engländerin Charley Hull.  


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE