golf time 32019
Coverstory: Masters Tournament WUNDER WOODS
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Kieffer bangt um den Cut 24.06.2016

Muss abwarten, ob er am Wochenende zum Schläger greifen darf: Max Kieffer
Auch Danny Willett liegt nach 36 Löchern bei Even Par und bangt um den Cut
Henrik Stenson spielt sich mit einer 65 (-7) in die geteilte Führung mit Raphael Jacquelin
Mit -4 den in den Top 20: Bernd Ritthammer
Alex Cejka bringt eine 71 (-1) ins Clubhaus und dürfte den Cut damit überstehen
0
Pulheim – Für Max Kieffer wird es eng: Der Rheinländer bringt in Runde zwei eine 73 (+1) ins Clubhaus und muss mit einem 36-Loch-Score von Even Par zittern am Wochenende dabei zu sein. Das gleiche gilt für Masters-Sieger Danny Willett, der ebenfalls nach zwei Runden bei Even Par liegt. Henrik Stenson zeigt derweil, dass ihm die BMW International Open liegen und spielt sich mit einer 65 (-7) in die geteilte Führung.
"Es war definitiv eine gute Runde", ist Henrik Stenson zufrieden mit seinem Spiel am Freitag. "Ich war nie wirklich in Schwierigkeiten heute. Habe viele Fairways getroffen, viele Grüns getroffen und auch die Putts sind gefallen."

Beeindruckend sind die Abschläge des Schweden, die er mit seinem 3er-Holz extrem gut erwischt. "Ich treffe das Holz 3 sehr gut. 250 Meter-Abschläge in die Mitte des Fairways sind ein schöner Platz den Ball hin zu spielen."

Ritthammer sicher am Wochenende dabei

Für seine beiden Flightpartner läuft die zweite Runde weniger gut. Max Kieffer spielt zwei Birdies, drei Bogeys und geht mit einer 73 (+1) vom Platz. Sein Ergebnis von Even Par beschert ihm nun eine Zitterpartie bis in den Abend hinein. Denn derzeit wechselt die Cutlinie zwischen Even Par und -1 hin und her. Wie Kieffer ist auch Masters Champion Danny Willett noch nicht sicher am Wochenende dabei. Er spielt eine 70er-Runde (-2) und verbessert sich damit ebenfalls auf Even Par.

Deutlich besser sieht es aktuell für Bernd Ritthammer aus. Der Nürnberger dreht in Runde zwei auf, bringt eine 69 (-3) ins Clubhaus und liegt nun insgesamt vier unter Par. Den Cut hat er damit sicher geschafft.

Aller Voraussicht nach wird auch Alex Cejka am Wochenende im GC Gut Lärchenhof dabei sein. Der in Florida lebende PGA Tour-Pro bleibt am Freitag eins unter Par. Nach der 72 (E) vom Vortag ist das auch sein Halbzeitergebnis.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE