82018
Coverstory: BROOKS KOEPKA MISTER ZUFALL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Ko gewinnt – Masson T19. 10.05.2015

Lydia Ko
Lydia Ko
Stacey Keating
Seon Woo Bae
Caroline Masson
0
Christchurch, Neuseeland – Die Finalrunde der ISPS Handa New Zealand Women´s Open im Clearwater Golf Club blieb bis zum letzten Putt spannend, doch am Ende hatte eine Amateurin die Nase vorne und sicherte sich ihren ersten Titel auf der europäischen Damen-Tour. Ganz Neuseeland ist stolz auf Lydia Ko. Im letzten Jahr gewann die 15-Jährige auf der LPGA Tour die CN Canadian Women´s Open, in die neue Saison startet die Amateurin gleich mit einem Sieg auf der Ladies European Tour. Mit einer 68er Runde und insgesamt zehn unter Par hatte Ko einen Schlag Vorsprung vor Amelia Lewis. Die Amerikanerin kämpfte lange um den Titel mit, doch am letzten Loch musste die 22-Jährige ein Bogey notieren und beendete das Turnier mit 66 Schlägen (-6) und neun unter Par auf dem alleinigen zweiten Platz. Den dritten Rang belegte Stacey Keating, die eine 67 (-5) nach Hause brachte und ein Gesamtergebnis von acht unter Par aufwies. Seon Woo Bae, gestern noch geteilte Führende, kam über eine 71 (-1) und sieben unter Par nicht hinaus und wurde Vierte. Caroline Masson kam auf den letzten 18 Löchern des Turnier wieder in Schwung. Die Gladbeckerin schrieb sechs Birdies, davon vier in Folge, sowie zwei Bogeys auf ihre Scorekarte (68, -4) und verbesserte sich, mit insgesamt zwei unter Par, auf den geteilten 19. Platz. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE