82018
Coverstory: BROOKS KOEPKA MISTER ZUFALL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Kofstad in Führung mit Traum-Finish 10.05.2015

Espen Kofstad
0
City of Newport, Wales – Das nennt man ein überragendes Finish: Mit Birdies auf den Löchern 15, 16 und 17 und einem Eagle auf dem 18. Loch, einem Par 5, holt sich der Norweger Espen Kofstad die Führung bei der Wales Open im Celtic Manor Resort. An der Seite von Ryder Cup Captain Paul Mc Ginley startete der junge Norweger in die Runde auf dem Twenty ten Course, der vor drei Jahren Austragungsort des Ryder Cups war, und beeindruckte gleich am ersten Tag der Qualifikation für den Cup kommendes Jahr. "Was für ein Finish", zeigte sich McGinley begeistert. "Birdie, Birdie, Birdie – und dann ein Eagle, das ist einfach fantastisch!" Kofstads furioses Finale bescherte ihm eine 64er-Runde (-7), die ihm zwei Schläge Vorsprung auf seinen direkten Verfolger gibt: Richard Green aus Australien. Mit einer 69er-Runde (-2) hat sich Maximilian Kieffer vom GCC Fleesensee im Celtic Manor Resort unter den Top 10 platziert. Er liegt auf dem geteilten 9. Platz, schlaggleich mit dem derzeit besten Waliser im Feld, Liam Bond. Damit hat sich Kieffer eine gute Ausgangssituation für diese Woche geschaffen. Moritz Lampert vom GC St. Leon-Rot dagegen muss auf einen rabenschwarzen Tag zurückblicken: Mit einer 80er-Runde (+9) kann er bereits jetzt seine Wochenendplanung abseits vom Turniergolf gestalten. Bei den Runden am Samstag und Sonntag wird Lampert sicher nicht dabei sein. © GOLF TIME Verlag GmbH


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE