golf time 2-32020
Coverstory: Stimmen aus der Krise DIE CAUSA CORONA
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Fünf neue Modelle 17.01.2020

Die neuen Kramski-Modelle im Überblick
Die neuen Kramski-Modelle im Überblick
Der HPP 333TI und das Blade-Modell 425TP
Der HPP 333TI und das Blade-Modell 425TP
0
Der Putter-Spezialist Kramski startet gleich mit fünf neuen Modellen in die Saison 2020.


Die Putter aus dem Hause Kramski sind mittlerweile nicht nur in Deutschland ein Begriff. Auch auf der Tour setzen einige gestandene Spieler und Nachwuchstalente auf das Equipment von Putt-Guru Wiestaw Kramski, unter anderem die südafrikanischen Profis Tjaart van der Walt und Richard Sterne, fünfmaliger Sieger auf der European Tour. 

Auch für die Saison 2020 hat sich das Unternehmen viel vorgenommen. Fünf neue Putter-Modelle stehen im Portfolio. Wer das Grün beherrschen möchte, braucht neben einem präzisen Putter auch ein perfektes Fitting sowie die richtige Methodik, so der Ansatz des Unternehmens aus Birkenfeld. 

Mallet-Titan-Putter HPP 333Ti 

Kramski HPP 333Ti

Die Limited Edition des Edelstahl-Mallet-Klassikers HPP330 war lange Zeit das Flaggschiff der Marke Kramski. Mit insgesamt 1.000 verkauften Stück wurde das Maximum der Sonderauflage erreicht. Nachfolger ist das neue Premium-Modell HPP 333Ti.

Der Putter wird aus hochwertigem Titan hergestellt und weist eine hohe Härte, Abrieb- und Korrosionsbeständigkeit auf. Der Verkauf ist auf weltweit maximal 333 Putter pro Jahr limitiert. Die Herstellung ist äußerst schwierig. Auf einem 5-Achs-Fräszentrum wird aus dem vollen Titanblock mit rund 20 Fräswerkzeugen die Form herausgearbeitet. In weiteren komplexen Arbeitsschritten wird das exklusive Modell in Handarbeit veredelt. 

Die präzisionsgeschliffene Schlagfläche mit Polyurethan-Insert, der sehr große Sweetspot sowie das KRAMSKI-Liniensystem garantieren ein präzises Spiel. Das Soft-Insert in der Schlagfläche absorbiert Ungenauigkeiten, die durch die Dimpel am Ball entstehen können.

Im oberen Preissegment angesiedelt soll das Premiumprodukt eine langfristige Investition sein.

PREIS 3.500 €


Blade-Putter HPP 425TP / 426TP

Kramski HPP 425TP (links) und 426TP


Der HPP 338TP bekommt ein auffälligeres Facelifting und avanciert so zum neuen Modell HPP 425TP beziehungsweise 426TP. Bei letzterem wird die bewährte Fehlerverzeihung mit dem bewährten Softinsert verbunden, der beim Spielen von härteren Bällen einen Vorteil bringt. So werden etwaige Ungenauigkeiten, die durch die Dimples auf dem Golfball entstehen, reduziert. Aufgrund der Bauweise und der optimalen Gewichtsverteilung sind sie maximal fehlerverzeihend.

PREIS 

  • 842 € (HPP 425TP)
  • 895 € (426TP)

Halfmallet-Putter HPP 525TP / 526TP

Kramski 525 TP

Das Gesicht des Halfmallet HPP 525TP im komplett neuen Design ist markanter, die Form kantiger. Er ist ebenfalls mit Softinsert als HPP 526TP erhältlich. Für alle, die das Blade Design lieben, aber auf das intelligente Liniensystem der Mallet-Modelle nicht komplett verzichten wollen, ist der neue Halfmallet die perfekte Wahl. Die Gewichtsverteilung entspricht dem Blade-Modell und ist ebenso sehr fehlerverzeihend.

PREIS 

  • 860 € (HPP 525TP) 
  • 930 € (526TP)


Bei allen neuen Modellen werden der Double-Bend-Schaft sowie die von Kramski eigens entwickelten Griffe (Handgröße S bis XXL) eingesetzt.

Die Preise beinhalten bei allen Modellen auch die Counter-Gewichte im Schaft. Das Konzept aus dem Hause Kramski beinhaltet neben einem präzisen Putter auch ein persönliches Fitting. Im Rahmen der Tagesseminare der Kramski Academy sind Fitting und das Training für die systematische Putt-Methodik enthalten.

INFO www.kramski-putter.de


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE