62018
Coverstory: 42. Ryder Cup DER FIGHT
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Kurze Putts 13.09.2018

Der einfachste Weg zu besseren Scores ist besseres Putten
Der einfachste Weg zu besseren Scores ist besseres Putten
0

VERTRAUEN & RITUALE - Der Schlüssel zum Erfolg. Tipps für mentales Training von Sabana Crowcroft, Ex-Tourspielerin, Trainerin und Gründerin von Kagami.


Wollen Sie Turniere gewinnen und Ihr Handicap verbessern, ist der simpelste und effektivste Weg, mehr Putts zu treffen. Es braucht eigentlich nicht viel Aufwand, um ein besserer Putter zu werden – Sie müssen nur wissen, wie man am besten übt, und damit Ihr Selbstvertrauen stärken. 

Wir waren alle bereits in der Situation und haben diese ausschlaggebenden ein bis Zwei-Meter-Putts verfehlt. Wussten Sie irgendwie bereits davor, dass Sie verfehlen würden, oder waren Sie sich der Linie des Putts nicht ganz sicher und haben trotzdem den Putt versucht?

Selbstvertrauen
Dieses ist absolut entscheidend für Ihren Erfolg und kann nur durch das Üben von erfolgreichen Putts verbessert werden. Verfehlte Putts schaden immer, deshalb beginnen wir beim Üben kurzer Putts nahe am Loch und arbeiten uns Schritt für Schritt weiter weg. Dies unterstützt den Erfolg und erzeugt in Ihren Gedanken positive Bilder davon, wie der Ball ins Loch rollt. 

Technik
Ausschlaggebend ist, dass der Kopf Ihres Putters während des Schwungs, sowie direkt danach, auf der Linie bleibt. Dies beachten viele Golfer nicht. Dreht sich der Putter nach dem Schlag von der Linie ab, dann ist wahrscheinlich, dass er dies während des Schlags ebenso tut, wenn Sie unter Druck stehen. 

Diese Übung wird Ihnen helfen, herauszufinden, wie Sie Ihre Technik verbessern (Bild unten): Diesen simplen Trainingshelfer können Sie mit zwei oder drei Metall-Heringen und drei Metern dünnem Seil selbst bauen. Stellen Sie einen schnurgeraden Putt auf und stecken Sie die Heringe so, dass das Seil hoch genug liegt, um mit Ihrem Putter unter ihm durchschwingen zu können. Legen Sie fünf Bälle in Intervallen beginnend nahe dem Loch. Die Bälle müssen
exakt unter dem Seil sein und weit genug auseinander, um nicht Ihren Rückschwung zu behindern. 





Stehen Sie über dem Ball, sodass die Linie auf dem Putter vom Seil verdeckt wird. Führen Sie dann den Putt durch und achten Sie besonders im Durchschwung auf Ihren Putter. Es ist nicht ausschlaggebend, dass der Putter im Rückschwung auf der Linie bleibt, jedoch ist es beim Durchschwung sehr wichtig, dass er es tut (Bilder unten).





Vorstellung
Während Sie Ihre Putts spielen, visualisieren Sie, wie die Bälle und Ihr Putter auf einer Eisenbahnschiene liegen. Wenn Sie den Putter zurücknehmen, schiebt ein Zug Ihren Putter und den Ball entlang der Linie zum Loch (Bild unten).





Rituale
Haben Sie einmal diese Übung gemeistert, dass Ihr Putter nach dem Schlag auf der Linie bleibt, können Sie in einen Putt mit Break übergehen und dieselbe Visualisierung vornehmen, nur dieses Mal mit Ihrer kompletten Putt-Routine und ohne Seil. Das lesen der Linie und die Visualisierung können nur effektiv von hinter dem Ball gemacht werden. Diese komplette Routine – wenn Sie sie üben – wird Ihre kurzen Putts unter Druck dramatisch verbessern 
(Bild unten).




Info:
Reisen Sie mit der KAGAMI Golf Academy vom 09.11. - 16.11. nach Marrekech zu einer intensiven Trainingswoche. Insgesamt 5 verschiedene Golfplätze sind im Programm eingeschlossen, jeder auf seine Weise interessant und herausfordernd. Mentales Training, Coaching auf 18 Loch und 5x Training auf der Driving Range versprechen eine Verbesserung Ihres Spiels.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE