72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Langer mit gutem Auftakt 10.05.2015

Bernhard Langer
0
Omaha, Nebraska - So dicht gedrängt las sich das Leaderboard noch nie in der Geschichte der U.S. Senior Open Championship: Sieben Spieler teilen sich nach der ersten Runde den ersten Platz und brechen damit den bestehenden Rekord aus dem Jahr 1997, als fünf Spieler die Pole Position nach dem ersten Tag belegten. Nach je einer 67 (-3) im Omaha Golf Club sind dies Gary Hallberg, Tom Lehman, Mark O'Meara, Fred Funk, Jay Don Blake, Michael Allen und Kenny Perry (alle USA). "Das glich einem Schlusssprint, doch über vier Runden wird sich die Situation noch ausdünnen, eher wie bei einem Marathon", kommentierte Tom Lehman die derzeitige Situation an der Spitze des Feldes. Als direkter Anwärter auf die Top-Platzierung geht Bernhard Langer in den Freitag: Der Anhausener kam mit einer 68er Runde (-2) ins Clubhaus, die fünf Birdies bei drei Bogeys beinhaltete. Zusammen mit Chien Soon Lu, Rocco Mediate und Peter Senior teilt sich Langer den achten Rang. Einen weiteren Zähler zurück beendete unter anderem Colin Montgomerie den Tag mit einer 69 (-1), gleichbedeutend mit dem geteilten zwölften Platz. Noch unter den Erwartungen spielte der Mitfavorit des Turniers, Fred Couples. Der Amerikaner kam mit einer 71 (+1) ins Clubhaus und geht auf dem geteilten 33. Platz in die zweite Runde. Einen Zahn zulegen muss ebenfalls Titelverteidiger Roger Champman nach seiner 74 (+4). Der Engländer muss sich derzeit mit dem geteilten 80. Rang zufrieden geben. © GOLF TIME Verlag GmbH


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE