61 Schläge: Long spielt Platzrekord in Pebble Beach! 04.09.2017

Platzrekord und Turniersieg in Pebble Beach: Hurly Long vom Golf Team Germany
Platzrekord und Turniersieg in Pebble Beach: Hurly Long vom Golf Team Germany
Pebble Beach Golf Links: einer der schönsten Plätze der USA
Pebble Beach Golf Links: einer der schönsten Plätze der USA
0
Paukenschlag in Kalifornien: Der deutsche Nachwuchsgolfer Hurly Long vom GC Mannheim-Viernheim hat auf dem Pebble Beach Golf Links einen neuen Platzrekord aufgestellt. Der 22-jährige College-Golfer bezwang den Par-72-Platz an der kalifornischen Küste mit 61 Schlägen.

34 Jahre lang hatte der Rekord von Tom Kite bestand. Der U.S.-Amerikaner spielte 1983 eine 62 auf dem 6.171 Meter langen Parcours. Nun trägt sich nach dem späteren U.S.-Open-Champion ein deutscher Nachwuchsspieler in die Geschichtsbücher des Major-Platzes ein.

Christopher, genannt "Hurly", Long trat mit seinem Team der Texas Tech University beim Carmel Cup auf Pebble Beach Golf Links an. In Runde eins spielte er eine 69 (-3). Sein Meisterstück hob er sich für Runde zwei auf. Ein Eagle, zehn Birdies und lediglich ein Bogey notierte er auf seiner Scorekarte. Die Elf-unter-Runde brachte ihm – neben dem herausragenden Erfolg des Platzrekords – auch die Spitzenposition auf dem Leaderboard.

Long gewinnt Carmel Cup

Nach einer 67 (-5) an Tag drei ging es ins Stechen, das Long schließlich am ersten Extraloch für sich entscheiden konnte. Platzrekord und Turniersieg auf einem der schönsten Golfplätze der USA – besser kann ein Wochenende wohl nicht laufen.

Seit 1919 gibt es den Pebble Beach Golf Links. Sechs Mal war der Platz Austragungsort eines Major-Turniers. Unter anderem gewann Jack Nicklaus dort 1972 die U.S. Open.
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE