82018
Coverstory: BROOKS KOEPKA MISTER ZUFALL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Luiten hofft auf Heimvorteil 10.05.2015

Joost Luiten
Miguel Angel Jimenez, Pablo Larrazabal
Miguel Angel Jimenez
0
Zandvoort, Niederlande – Seit über einem Jahrzehnt hat kein Niederländer mehr dieses Heimturnier gewinnen können. Doch dieses Jahr hat der Niederländer Joost Luiten eine Chance! Mit einem Schlag Vorsprung geht der 27-Jährige in die Finalrunde der KLM Open. Gleich zwei Mal konnte Luiten auf der 3. Runde seinen Ball mit einem Chip ins Loch befördern. Der Lohn dafür: eine 66er-Runde (-4) und ein Gesamtscore von -10. Damit kann er sich vom Führenden der ersten zwei Tage, dem Routinier Miguel Angel Jimenez, mit einem Schlag Vorsprung auf dem Kennemer G&CC absetzen. "Heute ging es vor allem darum, ohne eine Katastrophe zu produzieren über den Platz zu kommen, denn es waren wirklich schwierige Bedingungen", sagte Luiten nach der Runde. Und in der Tat, bei Regen und Sturm konnte der Niederländer, der dieses Jahr bereits einen Erfolg auf der European Tour verzeichnen konnte (Lyoness Open) und dazu drei Top 10- Finish erspielte, sein Spiel zusammen halten. Offensichtlich konnte er seinen Heimvorteil nutzen. 2007 erreichte Luiten an der holländischen Küste schon mal den zweiten Platz bei der KLM Open. Der Co-Führende des zweiten Tages, der Spanier Pablo Larrazabal, startete die 3. Runde mit einem Triple-Bogey und konnte sich den Rest des Tages davon nicht mehr erholen. Mit einer 77er-Runde (+7) fällt der 30-Jährige somit auf den geteilten 28. Platz zurück. Mit nur zwei Schlägen Rückstand auf den Führenden liegen Julien Quesne aus Frankreich und der Ire Damien McGrane (beide -8) dagegen noch in aussichtsreicher Position für einen Titelgewinn. Deutsche Spieler sind bei der KLM Open diesmal nicht am Wochenende dabei. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE