golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Mal wieder ein deutscher Triumph 01.04.2019

Erster deutscher Sieg seit 2001 für Christian Batz
Erster deutscher Sieg seit 2001 für Christian Batz
Eindrucksvolle Kulisse in Los Cabos
Eindrucksvolle Kulisse in Los Cabos
0

Team China beendet Thailands Siegesserie, Monty gibt Unterricht und ein Deutscher siegt nach langer Durststrecke.



Los Cabos, Mexiko – Erstmals seit 17 Jahren fand das Weltfinale des BMW Golf Cup International wieder in Mexiko statt. Und erstmals seit 18 Jahren gab es einen deutschen Sieg zu feiern. Christian Batz war bei den Herren II nicht zu schlagen und dominierte die Wertung mit 109 Zählern und distanzierte die Verfolger Soon Tiew Oh aus Malaysia und Colin Pickett (Großbritannien) auf zehn Schläge. Es war der erste deutsche Titel beim Weltfinale seit dem Sieg von Stefan Müller im Jahr 2001. Müller hatte im Fancourt Resort ebenfalls in der Kategorie Herren II triumphiert.

Das Weltfinale wurde auf der spektakulären Anlage Cabo del Sol ausgespielt. In der Nationenwertung entthronte das chinesische Team nach drei Runden mit 303 Punkten (Stableford, Netto) Team Thailand, das zuletzt zwei Mal in Folge gewonnen hatte. 

Bei den Damen setzte sich Jisook Kim (Südkorea, 112) recht deutlich gegen die zweitplatzierte Pornsawan Chansuke (Thailand, 106) durch.

Das Weltfinale wurde auf auf de Kursen Ocean (Design: Jack Nicklaus) und Desert (Design: Tom Weiskopf) der spektakulären Anlage Cabo del Sol ausgespielt.

„Das erste Weltfinale in Los Cabos seit dem Jahr 2002 war eine wundervolle Veranstaltung. Es war zu spüren, mit welchem Enthusiasmus sich Amateurgolfer rund um den Globus für unsere Turnierserie begeistern“, sagte Alexander Wehr, CEO BMW Group Latin America.

Stargast war auch in diesem Jahr die schottisch Ryder-Cup-Legende Colin Montgomerie, der die Teilnehmer mit einer Golf Clinic unterhielt und beim Gala Dinner die Pokale überreichte.



Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE