golf time 32019
Coverstory: Masters Tournament WUNDER WOODS
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Kaymer noch nicht qualifiziert 04.06.2019

0

Martin Kaymer ist Stand jetzt noch nicht für die Open Championship qualifiziert. So kann es der Deutsche noch nach Portrush schaffen.



Erstmal Mexiko. Urlaub. Martin Kaymer hat zuletzt viel Golf gespielt. Nach der erfolgreichen, aber auch kräftezehrenden Woche beim Memorial (Kaymer wurde Dritter) folgt nun eine kurze Verschnaufpause. Dann geht es weiter. Kaymer will den Aufwärtstrend fortsetzen. 

Seine starke Leistung beim Einladungsturnier hatte zur Folge, dass sein Name wieder unter den Top 100 der Weltrangliste vertreten ist (Vorwoche: 186) und dass wieder berechtigte Hoffnung auf einen Verbleib auf der PGA Tour in der kommenden Saison besteht.

The Open Stand jetzt ohne Kaymer

Doch die Leistung reichte nicht aus, um sich für die Open Championship zu qualifizieren. War Kaymer seit seinem Major-Debüt im Jahr 2008 beim Masters stets Stammgast bei den vier großen Events, so steht er aktuell durch die durchwachsenen Leistungen der vergangenen Jahre nicht im Teilnehmerfeld der Open Championship. Die fünf Jahre Startrecht in Folge des U.S. Open-Sieges 2014 für das einzige europäische Major, das ab dem 19. Juli in Royal Portrush über die Bühne geht, liefen im vergangenen Jahr aus. Auch die Qualifikation über die Weltrangliste (die besten 50 qualifizieren sich) ist nicht mehr möglich. Die Frist ist abgelaufen. 

Noch gibt es Chancen

Noch gibt es aber Chancen für die Teilnahme: Weitere Spielberechtigungen werden zum Beispiel beim Valderrama Masters, der Irish sowie der Scottish Open vergeben. Dort werden jeweils drei Tickets an die bestplatzierten Spieler, die sich noch nicht qualifiziert haben, vergeben. 

Eine weitere Chance besteht am 2. Juli, wo an vier Orten über 36 Löcher Qualifikations-Events ausgetragen werden. Auch dort rücken die besten drei Spieler auf jedem der Plätze für das Turnier in Portrush. 

Vielleicht kann sich der Deutsche seine Eintrittskarte aber auch schon früher sichern. Mit einem Sieg bei der U.S. Open in Pebble Beach in der kommenden Woche. Dann wäre das Thema Major-Qualifikation auch für die kommenden Jahre erledigt. 


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE