Kaymers beste Runde in zehn Jahren 08.04.2017

Martin Kaymer
Geht auf den T16. Platz in den Samstag: Martin Kaymer
0
Augusta, Georgia - Ein total relaxter Martin Kaymer, zweifacher Major-Sieger, aber bisher noch ohne wirkliches Fortune im Augusta National Golf Club, sagte nach seiner zweiten Runde: „Ich habe meine beste Runde heute gespielt, das kann sich sehen lassen." 

Nachdem der einstige Weltranglisten-Erste am ersten Tag mit einer total verunglückten 78er-Runde (+6) ins Clubhaus kam, spielte er auf der zweiten Runde „sehr solides Golf“, wie er seinen Auftritt beschreibt.  

Mit vier Birdies und bogeyfrei kam er mit 68 Schlägen (-4) von der Runde und liegt mit einem Gesamtscore von +2 auf dem geteilten 16. Rang, seine beste Platzierung beim Masters bei seinem zehnten Antritt in Augusta. Sein gutes Abschneiden führt er auf sein gutes Putten zurück, es war aber auch wärmer als am Tag zuvor und auch mit den Windverhältnissen sei er besser zurecht gekommen.

„Es liegt an mir, wie ich abschneide“

O-Ton Kaymer: „Ich weiß, dass ich den Platz spielen kann, der Glaube ist schon da, hier auch wirklich einmal gut abschneiden zu können.“ 

Das absolute "Schlüssel-Loch" war die Zehn, an der ein grandioses Birdie spielte, ausgerechnet an jener Bahn, an der er am Vortag ein Doppel-Bogey einstecken musste.

Nach zwei Tagen zieht der Mettmanner Bilanz: "Es ist jetzt erst einmal Halbzeit, und schön zu wissen, dass hier alles möglich ist und es an mir alleine liegt, wie ich letztendlich abschneiden werde."
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE