golf time 32019
Coverstory: Masters Tournament WUNDER WOODS
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Vorgezogene Tiger-Show 14.04.2019

Major-Titel Nummer 15 im Blick: Tiger Woods
Major-Titel Nummer 15 im Blick: Tiger Woods
Führt vor dem Finale: Francesco Molinari
Führt vor dem Finale: Francesco Molinari
0

Tiger Woods, Tony Finau und allen voran Francesco Molinari haben die besten Chancen auf das Grüne Jackett. Die Finalrunde geht früher als geplant über die Bühne.


Aus Augusta berichten Oskar Brunnthaler und Thomas Fischbacher

Francesco Molinari und Tiger Woods – da war doch was. Historische Ryder-Cup-Duelle, zuletzt auch bei der Open Championship in Carnoustie um den Sieg streitend (mit dem besseren Ende für Molinari). Es gibt eine Vorgeschichte, die nach dem Masters 2019 um ein Kapitel erweitert werden könnte.

Der Italiener, zuletzt erfolgreich beim Arnold Palmer Invitational, hat seine Ryder-Cup-Form des vergangenen Jahres – er blieb in Paris ohne Punktverlust – mit nach Augusta genommen. 66 (-6) Schläge am Samstag, das bedeutet zwei Schläge Führung bei 13 unter Par. 

Und dahinter? Eben jener Tiger Woods. Der Amerikaner kam mit einer 67 (-5) zurück von der Runde. Eine weitere Demonstration der zurückgewonnenen Stärke. Woods und Molinari sind allerdings nicht die einzigen Protagonisten vor dem Anpfiff dieses Masters-Sonntags.

Finau mit Tagesbestleistung

Tony Finau nutzte die perfekten Bedingungen am Samstag (kaum Wind, weiche Grüns) und zerlegte den Augusta Parcours mit einer 64 (-8). Schlaggleich mit Woods liegt der Ryder-Cup-Spieler bei elf unter Par. 

Einen weiteren Schlag zurück lauert ein Akteur, der bei den meisten der Major-Turniere in der jüngeren Vergangenheit recht erfolgreich war: Brooks Koepka, amtierender Sieger der U.S. Open und PGA Championship, trennen nach einer 69 (-3) drei Schläge auf die Spitze.

Gewitter beeinträchtigen Finale

Der Verlauf des Masters-Sonntags wird sich witterungsbedingt ändern. Da für den Nachmittag schwere Gewitter prognostiziert sind, werden die Startzeiten nach vorne gelegt, zudem wird sowohl vom ersten als auch vom zehnten Abschlag abgeschlagen und in Dreier-Gruppen gespielt. 

Die Schlussgruppe um Molinari, Woods und Finau geht bereits um 9.20 Uhr (15.20 Uhr deutscher Zeit) auf die Runde.

Hier finden Sie Informationen zu den Runden von Martin Kaymer und Bernhard Langer.

Die Stimmen: 

Tony Finau (über eine Finalrunde mit Tiger Woods)

"Oh, Mann, es wäre eine unglaubliche Sache für mich, und etwas, wovon ich schon lange träume. Als Kind wollte ich schon immer gegen ihn antreten und die Gelegenheit haben – ich habe davon geträumt, in der letzten Gruppe mit ihm in einem Major zu spielen, es wäre eine ganz tolle Sache für mich, wenn es klappen sollte."

Brooks Koepka:

"Ein paar Fehler auf den Grüns, ein paar Drei-Putts, wenn ich da etwas sauberer werde, ist alles möglich. Ich war sehr zufrieden. Ich freue mich, dass es morgen früh rausgeht, ich mag es nicht, solange warten zu müssen. Es geht morgen nicht darum, auf andere zu achten, sondern sich auf sich zu konzentrieren und eine solide Runde zu spielen."

Francesco Molinari:

"Ich versuche, mein Bestes zu geben. Ich habe den Ball heute nicht so gut wie gestern getroffen, aber einige wichtige Putts gelocht. Daher bin ich sehr zufrieden. Der Kurs ermöglicht tiefe Ergebnisse, deshalb ist es auch für die Spieler, die weiter hinten dran sind, möglich, sich nach vorne zu arbeiten. Tiger ist nicht der einzige, den ich im Blick haben muss."

Tiger Woods:

"Es wird etwas ungewohnt sein, morgen so früh abzuschlagen. Auch von beiden Abschlägen zu starten. Aber es ist nicht das erste Mal. Jack (Nicklaus) hat damals seine Masters-Laufbahn auch auf der 9 beendet. Ich befürchte, dass mein Wecker schon gegen 3.45 Uhr klingeln wird. Es dauert eben, um meinen Körper bereit für die Runde zu bekommen."

Das Leaderboard:

-13 Francesco Molinari

-11 Tony Finau, Tiger Woods

-10 Brooks Koepka

-9 Webb Simpson, Ian Poulter

-8 Matt Kuchar, Justin Harding, Xander Schauffele, Louis Oosthuizen, Dustin Johnson


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE