52019
Coverstory: Bernd Wiesberger DAS COMEBACK
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

McDowell triumphiert in Frankreich! 10.05.2015

Graeme McDowell
Graeme McDowell
Matt Kuchar
Martin Kaymer
Graeme McDowell
Anders Hansen
Fabrizio Zanotti
Marcel Siem
0
Saint-Quentin-En-Yvelines, Frankreich – Alles oder nichts! Mit dieser Devise ging der Nordire Graeme McDowell in die Finalrunde der Alstom Open de France – und seine Taktik ging auf. Mit vier Schlägen Vorsprung auf Richard Sterne holt sich McDowell den Titel in Frankreich! Es ist bereits der dritte Sieg von McDowell diese Saison. Damit unterstreicht der Nordire eine Serie, die ihn mittlerweile fast schon berühmt gemacht hat: Entweder er verpasst den Cut (wie u.a. vergangene Woche bei der Irish Open) oder er gewinnt das Turnier. Mit seinem Siegerscheck über 500.000 Euro rückt McDowell damit auf Platz zwei im "Race to Dubai" vor und liegt damit nur 30.000 Euro hinter dem dort derzeit Führenden Justin Rose. "Es war auf jeden Fall ein ziemlicher Kampf. Vor allem, da ich eine Menge Cuts in den vergangenen Monaten verpasst hatte. Das passiert mir normalerweise nicht, und ich muss zugeben, dass mir das schon wehgetan hat. Doch ich habe das schließlich als Motivation genutzt, um mich wieder in eine Position zu bringen, in der ich ein Turnier gewinnen kann", erklärte McDowell nach seinem Triumph. Mit seinem Sieg kann der 33-Jährige mittlerweile auf neun Siege auf der European Tour blicken und rückt damit auf Platz sechs der Weltrangliste vor. In seiner Karriere hat McDowell damit über 15 Millionen Euro auf der European Tour erspielt. Martin Kaymer aus Deutschland belegt am Ende der Woche in Frankreich den geteilten 13. Platz und erhält dafür ein Preisgeld von 44.200 Euro. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE