62019
Coverstory: 16. Solheim Cup REVANCHE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Michael Allen ist der Gejagte 10.05.2015

Michael Allen
0
Omaha, Nebraska – Er wird auf jeden Fall Geschichte schreiben: Sein Vorsprung von fünf Schlägen ist nach der 3. Runde auf dem Omaha Country Club auf zwei Schläge geschmolzen. Trotzdem denkt Michael Allen nur an einen Sieg. Kenny Perry und Fred Funk - das sind die Spieler, auf die der Führende der vergangenen zwei Tage in der Finalrunde am Sonntag am meisten aufpassen muss. Die beiden Routiniers liegen nach Runden von 64 (-6) und 67 (-3) Schlägen nur zwei Schläge hinter Allen. Der Führende hatte am dritten Tag alle Hände voll zu tun hatte, seinen komfortablen Vorsprung der 2. Runde am Samstag nicht vollständig zu verspielen. "Ich hatte bereits am Freitag starke Nackenschmerzen - das hat sich am Samstag dann auch beim Scoring bemerkbar gemacht", verriet Allen nach der Runde. "Ich will trotzdem gewinnen. Was sonst!" Mit einem Bogey auf dem 18. Loch der dritten Runde und einem Score von 72 (+2) hat Allen daher alle Voraussetzungen geschaffen, dass das Finale der 34. U.S. Senior Open in Nebraska am Sonntag spannender wird, als der US-Amerikaner sich das vermutlich gewünscht hat. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE