Prominente Neuzugänge für Mizuno 18.04.2017

Jhonattan Vegas
Jhonattan Vegas ist einer von drei Neuen bei Mizuno
Lucas Glover
Ebenfalls neu dabei: Lucas Glover, U.S.-Open-Sieger von 2009
Nick Watney
Dritter im Bunde ist Nick Watney
0
Mizuno hat die PGA-Tour-Spieler Nick Watney, Lucas Glover und Jhonattan Vegas unter Vertrag genommen. Alle Spieler sind bereits mit Eisen des japanischen Schlägerherstellers ausgestattet.

Neun Spieler traten beim Masters mit Mizuno-Schlägern an. Nur einer davon war ein Vertragsspieler. Die anderen acht entschieden sich ohne Verpflichtung für die Eisen der japanischen Schlägerschmiede, was für die Qualität der Produkte spricht.

"Seitdem Nike keine Schläger mehr baut, haben einige Spieler neue Eisen, Mizuno ist einer der Profiteure", erklärte Alex Thorne, European Tour Manager des Unternehmens. "Es ist eine willkommene Abwechslung zu den stetig steigenden Preisen für Sponsoren-Verträge. Diese Belohnung nimmt man gerne mit. Mizuno bleibt seinem Prinzip treu, hauptsächlich in den Schmiedeprozess an sich zu investieren."

Dennoch wurden drei prominente Neuzugänge vorgestellt: Jhonattan Vegas, zuletzt siegreich bei der RBC Canadian Open 2016, Lucas Glover, Gewinner der U.S. Open 2009, sowie Nick Watney, der während seiner Karriere fünf Titel auf der PGA Tour sammeln konnte.

Watney und Vegas stehen weiterhin auch bei Nike unter Vertrag. Das Trio ergänzt das Team Mizuno, zu dem bisher auch Luke Donald, Chris Wood, Nick Faldo, Stacy Lewis und Nicole Broch Larsen gehören.
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE