12019
Coverstory: Dustin Johnson DJ UNZENSIERT
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Molder holt sich Auftaktführung 27.05.2016

Der Führende Bryce Molder hatte mit seiner Starzeit um sieben Uhr morgens zu kämpfen, was ihn aber nicht vom besten Score des Tages abhielt &
Nach Verletzung wieder in Form: Webb Simpson
Patrick Reed: Geteilte 2. Platz zum Auftakt auf dem Colonial Country Club
Anirban Lahiri: Ein Schlag Rückstand auf den Führenden
Solides Spiel von Jason Dufner in Fort Worth
0
Fort Worth, Texas – Auf dem Colonial Country Club hat sich Bryce Molder aus den USA mit einer 64er-Runde (-6) die Auftaktführung gesichert. Ihm folgt mit einem Schlag Abstand ein prominentes Trio mit Anirban Lahiri aus Indien und den U.S. Ryder Cup-Stars Patrick Reed und Webb Simpson.

Webb Simpson wird den Donnerstag sicher in guter Erinnerung halten. Das erste Mal seit 17 Runden konnte Simpson endlich mal wieder einen Score unterschreiben, bei dem er unter 70 Schlägen geblieben war.

Simpson: "Ich muss einfach mehr spielen und in meinen Rhythmus kommen. Februar und März war ich verletzt und dann hat meine Frau unser viertes Kind bekommen – so kann man sich natürlich nicht voll aufs Golfen konzentrieren. Jetzt hoffe ich natürlich, dass ich wieder meine Regelmäßigkeit finden kann."

Early Bird catches the Worm

Der Führende Bryce Molder hatte dagegen mit seiner Starzeit um sieben Uhr morgens zu kämpfen, was ihn aber nicht vom besten Score des Tages abhielt. Molder: Es war zwar nicht so dunkel, dass man den Ballflug nicht sehen konnte, es war aber schon interessant, wie man in der Morgendämmerung die Putts zu lesen hatte – das sah alles ein wenig komisch aus."

Einen Vorteil hatte Molders Startzeit allerdings: Die normalerweise auf dem Colonial Country Club stets starken Winde, herrschten am frühen Morgen noch nicht vor, daher konnte Molder die Pins direkt angreifen. Molder weiter: "Wenn mir jemand am Vortag gesagt hätte, dass ich auf den Back Nine eine 29 spiele, wäre ich mir sicher gewesen, dass er die Nacht zuvor zu viel getrunken hat."


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE