golf time 2-32020
Coverstory: Stimmen aus der Krise DIE CAUSA CORONA
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Golfer für den guten Zweck 28.05.2020

ÖSTERREICHS BESTE GOLFER Matthias Schwab, Christine Wolf, Sarah Schober und Bernd Wiesberger (v.l.n.r.) mit dem Scheck über knapp 30.000 Euro
ÖSTERREICHS BESTE GOLFER Matthias Schwab, Christine Wolf, Sarah Schober und Bernd Wiesberger (v.l.n.r.) mit dem Scheck über knapp 30.000 Euro
0
Sowohl der Golf Park Aschheim als auch der Österreichische Golf-Verband (ÖGV) zeigen Solidarität und spenden in diesen schwierigen Zeiten für den guten Zweck.


In der ganzen Welt wird in Zeiten der COVID-19-Krise fleißig gespendet. Ob prominent oder nicht spielt keine Rolle. Es geht um die Hilfe für Betroffene und Benachteiligte. Beim The Match – Champions for Charity sammelten Tiger Woods, Phil Mickelson, Tom Brady und Peyton Manning 20 Millionen U.S.-Dollar für die COVID-Hilfe. Auch der ÖGV – mit Hilfe von unter anderem Bernd Wiesberger und Matthias Schwab – sowie der Golfpark Aschheim und seine Mitglieder leisten ihren Teil und spenden zusammen knapp 40.000 Euro für den guten Zweck.

Austria 4 – Corona for Charity erspielt 28.200 Euro

Am 27. Mai stellten sich die Aushängeschilder des österreichischen Golfsports – Bernd Wiesberger, Matthias Schwab, Christine Wolf und Sarah Schober – in den Dienst der guten Sache. In einer Zeit, in der sie nicht wie gewohnt an internationalen Turnieren teilnehmen können, spielten sie im direkten Duell um die Vergabe eines Spendentopfes an selbst ausgewählte Charity-Organisationen. Die Spendensumme in Höhe von Euro 28.200,- wurde vom Österreichischen Golf-Verband (ÖGV) und Partnern aus der Wirtschaft zur Verfügung gestellt.

Austragungsort von "Austria 4 – Corona for Charity" war der Golfclub Schloss Schönborn, einer der schönsten Golfplätze Österreichs. Gespielt wurde im Skins-Game-Format über 9 Löcher in mehrere Runden. Somit kam es zur direkten Begegnung zwischen allen Spielerinnen und Spielern.


Aschheimer Golfer spenden für den guten Zweck

Unter dem Motto "Solidarität in Zeiten von Corona"initiierten die Mitglieder des Golfpark München Aschheim eine Spendenaktion, dessen Erlös Ende Mai an die Bürgermeister Thomas Glashauser (Gemeinde Aschheim) und Maximilian Böltl (Gemeinde Kirchheim) übergeben wurde. Die Spende in Höhe von 11.700 Euro ging an gemeinnützige Organisationen im Landkreis.

Für den Beirat und die Geschäftsführung war die Aktion eine Herzensangelegenheit: "Wir möchten als Golfer in diesen herausfordernden Zeiten auch unseren gesellschaftlichen Beitrag leisten und mit den Spenden regionale Einrichtungen und Hilfsbedürftige unterstützen, die erstrecht während der Corona Pandemie vor großen Herausforderungen stehen."

Von der Gesamtsumme erhielt die Tafel Kirchheim-Heimstetten 8.000 Euro, die nach dem Motto "Lebensmittel verteilen statt zu vernichten" gibt die Tafel diese weiter an sozial Schwache, an Menschen in Krisensituationen sowie an kurzfristig in Not geratene Mitbürger. Die verbliebenen 3.700 Euro, die deutlich über den Erwartungen der Organisatoren lagen, gingen an die Nachbarschaftshilfe Aschheim/Dornach, die ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unterstützt.

NÄHE BEWEISEN TROTZ ABSTANDSBESCHRÄNKUNG Der Golfpark München Aschheim unterstütz gemeinnützige Organisationen in der Umgebung


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE