golf time 32019
Coverstory: Masters Tournament WUNDER WOODS
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Park holt Gold, Masson und Gal in Top 25 20.08.2016

Inbee Park (Gold, Mi.), Lydia Ko (Silber, l.), Shanshan Feng (Bronze)
Geschafft: Inbee Park ist Olympiasiegerin
Lydia Ko gratuliert
Caro Masson beendet das Turnier auf Platz T21
Sandra Gal wird geteilte 25.
0
Barra da Tijuca, Brasilien - Eine Woche nach den Herren sind auch bei den Damen die historischen Medaillen vergeben. Inbee Park aus Südkorea sichert sich das erste Golf-Gold seit 116 Jahren. Die Neuseeländerin Lydia Ko holt Silber, die Chinesin Shanshan Feng gewinnt Bronze. Die beiden Deutschen Proetten Caro Masson und Sandra Gal landen unter den besten 25.

Park, die zuletzt durch eine Daumenverletzung gehandicappt war, setzt sich am Ende souverän mit fünf Schlägen Vorsprung auf die Verfolgerinnen durch. Die 27-Jährige aus Seoul spielt eine 66er Runde mit zwei Birdies auf den letzten vier Löchern. Lydia Ko benötigt auf dem finalen Grün einen Birdie-Putt für Silber, den sie nervenstark versenkt. "Das war eine tolle Woche für das Damengolf", sagt die glückliche Zweite.

Feng verpasst mit einem Drei-Putt an der 18 die Chance auf Platz zwei. Nomura Harukyo (Japan), Stacy Lewis (USA) und Hee Young Yang (Südkorea) belegen mit jeweils neun unter Par Platz T4.

Caro Masson schreibt zum Abschluss auf dem Par-71 Olympic Course eine 69 auf und beendet das Turnier mit zwei unter Par auf Platz T21. Sandra Gal aus Düsseldorf notiert ebenfalls 69 Schläge für einen Gesamtscore von eins unter und Platz T25. Die Österreicherin Christine Wolf benötigt am Finaltag 76 Schläge und beendet Olympia mit +9 auf Rang 43.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE