golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Parker führt vor Allen und Luna 07.10.2016

Florentyna Parker
Beth Allen
Diana Luna
Ann-Kathrin Lindner
Nina Holleder
0
St. Jean-de-Luz, Frankreich - Starker Auftakt von Florentyna Parker in die Lacoste Open de France: Die Hamburgerin mit englischem Pass erspielt sich im Golf de Chantaco die frühe Führung mit einem Schlag vor der Amerikanerin Beth Allen und einem weiteren vor der Italienerin und fünffachen Toursiegerin Diana Luna.
63 Schläge (-7) benötigte Parker für ihre erste Runde, dabei gelangen der aktuell auf Platz Sieben Rangierenden in der LET-Geldrangliste 2016 starke acht Birdies bei einem Bogey. Ausruhen darf sich Parker - auf der Jagd nach ihrem dritten Titel auf der Ladies European Tour - jedoch nicht, denn mit einem Schlag zurück wird sie von der Amerikanerin Beth Allen verfolgt, die derzeit mit knapp 190.000 Euro Preisgeld den zweiten Platz in der Order of Merit hält.

Und auch Diana Luna meldete Ambitionen auf den Titel an, nachdem die Italienerin in der Vergangenheit bei dem Turnier bereits dreimal den zweiten Platz belegt hatte. 65 Zähler notierte Luna, darunter sechs Birdies, drei Bogeys und ein Eagle.

"Ich habe sehr gut angefangen, lag zwei unter Par nach drei Löchern und habe so weitergespielt", so Parker, "ich habe sehr aggressiv gespielt und hatte mehrere Chancen. Es sind nicht alle Putts gefallen, aber ich bin sehr, sehr zufrieden".

Zufrieden zeigte sich auch die Drittplatzierte Luna, wenngleich ihre Runde nicht ganz so konstant verlief: "Ich hatte einige Höhen und Tiefen, habe gleich mit einem Dreiputt auf dem ersten Loch (Par 3, Anm. d. Red.) begonnen, gefolgt von einem Birdie und einem weiteren Bogey. Ab dem sechsten Loch habe ich dann wirklich solide gespielt und das Eagle auf der 15 war natürlich großartig".

Einen soliden Start in das Turnier lieferte aus deutscher Sicht Ann-Kathrin Lindner: Sie kam mit einer Par-Runde ins Clubhaus und teilt sich aktuell den 16. Platz. 

Die traurige Meldung des Tages aus deutscher Sicht stammte von Nina Holleder: Die zweite Deutsche des Feldes musste ihre Runde aus gesundheitlichen Gründen abbrechen und ihre Teilnahme von dem Turnier zurückziehen.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE