golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Premiere für Cejka 12.01.2016

Alex Cejka
Hot in here: Zach Johnson schützt sich vor der Sonne
Bubba Watson
Patrick Reed
Rickie Fowler
0
Maui, Hawaii – Das ist ein exklusives Feld, in dem Alex Cejka aus Deutschland das erste Mal in seiner Karriere vertreten ist. Auf dem Kapalua Course an der Küste von Maui gehen 32 Champions der PGA Tour zum ersten Turnier im neuen Jahr an den Start. Winners only – so lautet das Motto für das Turnier, das am 7. Januar gestartet wird. Neben den Überfliegern Jordan Spieth und Jason Day ist zum ersten Mal auch Alex Cejka nach Hawaii gereist, um sich den Jackpot von knapp 1,2 Millionen Dollar zu holen. Die Eintrittskarte zu diesem Top-Event holte sich Cejka mit seinem ersten Karrieresieg auf der PGA Tour, als er 2015 die Puerto Rico Open für sich entscheiden konnte. Zusammen mit u.a. Emiliano Grillo, Smylie Kaufman, Justin Thomas, Russell Knox und Peter Malnati zählt Cejka zu insgesamt 14 Debütanten, die das erste Mal in ihrer Karriere auf dem atemberaubenden Kapalua Course (Par 73, 7,452 Yards) um den Sieg kämpfen werden. Seit langer Zeit ist übrigens auch der 51-jährige Davis Love III wieder bei dem Champions Turnier am Start. Love war das letzte Mal 2009 im Feld vertreten. Seine Startberechtigung für 2016 holte er sich mit seinem Sieg bei der Wyndham Championship in 2015. Titelverteidiger ist übrigens der U.S.-Amerikaner Patrick Reed, der im vergangenen Jahr im Playoff Jimmy Walker schlagen konnte, nachdem er auf den letzten vier Löchern der Finalrunde einen Rückstand von vier Schlägen aufholte und sich damit ins Playoff und zum Sieg katapultierte © GOLF TIME Verlag GmbH


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE