golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Quartett mit Kaymer an der Spitze 10.05.2015

Martin Kaymer
Sergio Garcia
Marcus Fraser
Marcel Siem
Ignacio Garrido
0
Doha, Katar – In der zweiten Runde des Commercial Bank Qatar Masters im Doha Golf Club rückte das Spielerfeld an der Spitze näher zusammen. Vier Akteure liegen gemeinsam in Führung, darunter auch Major-Champion Martin Kaymer und Sergio Garcia. Aber der Reihe nach: Martin Kaymer und Marcus Fraser hatten eine frühe Startzeit, brachten beide eine 67 (-5) ins Clubhaus und übernahmen gemeinsam mit neun unter Par die Spitze. Am Nachmittag dann zogen Sergio Garcia (66, -6) und Ricardo Santos (70, -2), dem Führenden nach der ersten Runde, mit dem Duo gleich. Hinter dem Quartett brachte sich auf Rang fünf ein Quintett, u.a. mit George Coetzee (67, -5) und Michael Campbell (68, -4), in Stellung und hat mit insgesamt acht unter Par nur einen einzigen Schlag Rückstand. Marcel Siem schrieb zwei Birdies und zwei Bogeys auf den ersten neun Löchern auf die Scorekarte und ließ auf den zweiten neun ein weiteres Birdie folgen. Mit einer 71 (-1) und insgesamt eins unter Par schaffte der 32-Jährige den Einzug in die beiden Finalrunden und belegt den geteilten 57. Platz. Max Kieffer verpasste den Cut, der bei eins unter Par lag. Der 22-Jährige brachte zwar eine 70 (-2) ins Clubhaus, jedoch beim Gesamtergebnis von eins über Par fehlten ihm am Ende zwei Schläge. Bei Dominic Foos, der über eine 76 (+4) und sieben über Par nicht hinaus kam und Moritz Lampert mit 78 Schlägen (+6) und insgesamt zehn über Par war das Ausscheiden schon deutlicher. Ebenfalls nicht mehr dabei sind u.a. auch Ryder Cup Captain Paul McGinley (+4), Colin Montgomerie (+7) und José Maria Olazábal (+8). Freud und Leid lagen bei Ignacio Garrido dicht beieinander. Der Spanier feierte einerseits seinen 500. Turnierstart auf der European Tour, auf der anderen Seite schied er denkbar knapp mit Runden von 71 (-1) sowie 73 (+1) und even Par aus. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE