72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Even Par in unter zwei Stunden 14.10.2019

Im Eiltempo: Thomas Pieters sprintete in unter 2 Stunden über den Platz
Im Eiltempo: Thomas Pieters sprintete in unter 2 Stunden über den Platz
Die frische Farbe an den Löchern hatte noch nicht einmal Zeit, zu trocknen (Photo by Twitter.com/EuropeanTour)
Die frische Farbe an den Löchern hatte noch nicht einmal Zeit, zu trocknen (Photo by Twitter.com/EuropeanTour)
0

Bernd Wiesberger verbessert seine Bestmarke in der Weltrangliste und Thomas Pieters vergießt im Finale einigen Schweiß.



1.165…
Punkte im Race to Dubai verdiente sich Bernd Wiesberger für seinen Sieg bei der Italian Open und führt die Jahreswertung zum zweiten Mal in diesem Jahr – nach seinem Sieg bei der Scottish Open – an. Wiesberger hat 300 Punkte Vorsprung auf Jon Rahm und 650 auf Open Champion Shane Lowry.


590,5…
Punkte hat Martin Kaymer in der laufenden Saison der European Tour gesammelt und droht, das Finale in Dubai zu verpassen. Nur die besten 50 nach der Nedbank Golf Challenge qualifizieren sich für die DP World Tour Championship im Emirates Golf Club. Als Nummer 79 in der Jahreswertung muss sich Kaymer bei seinen nächsten Stars steigern, möchte er das Finale nicht zum ersten Mal in seiner Karriere verpassen.

70…
Spieler qualifizieren sich nach Ende der regulären Saison der European Tour – nach dem WGC-HSBC Champions Ende Oktober – für die Final Series Events (Turkish Airlines Open, Nedbank Golf Challenge, DP World Tour Championship). Das Feld wird der Turkish Airlines Open wird noch mit 5 Einladungen sowie bei Absagen mit Spielern ausserhalb der Top 70 aufgefüllt. Für Martin Kaymer steht also – nach aktuellem Stand – selbst ein Start in der Türkei in Frage.

19…
Plätze trennen Maximilian Kieffer derzeit von der direkten Qualifikation für die Turkish Airlines Open. Mit der Amundi Open de France (17. bis 20. Oktober) und dem Portugal Masters (24. bis 27. Oktober) bleiben dem Deutschen nur noch zwei Turniere, um sich im Ranking die entscheidenden Plätze unter die Top 70 im Race to Dubai zu verbessern.

Nummer 22…
der Welt ist Bernd Wiesberger nach seinem Sieg in Italien und verbessert damit seine Bestmarke aus dem Jahr 2015. Nach seinem Erfolg bei der Open de France war der Österreicher auf Position 23 in der offiziellen Golfweltrangliste geführt. Im Mai 2019, kurz nach seinem Comeback nach der Verletzungspause, war Wiesberger die 378 der Welt. Ein steiler Aufstieg.


3…
Top-Ten-Ergebnisse gelangen Bernhard Langer bei seinen letzten sieben Starts auf der PGA Tour Champions. So etwas ist man vom deutschen Dauerbrenner nicht gewohnt. “Nur” zwei Siege in dieser Saison lassen Langer erstmals nicht um den Sieg im Charles Schwab Cup mitsprechen. Auf Position 7 hat der Deutsche drei Turniere vor Ende der Saison etwas mehr als eine Million Dollar Rückstand auf den Führenden Scott McCarron.

4…
Jahre lang ging es für Lanto Griffin zwischen der Korn Ferry Tour (ehemals Web.com Tour) und PGA Tour hin und her. Für die nächsten Jahre muss sich der junge Amerikaner dagegen keine Gedanken um einen erneuten Abstieg machen. Mit seinem Sieg bei der Houston Open, dem fünften Turnier der neuen PGA Tour Saison 2019/2020 hat er für die nächsten zwei Jahre die Tourkarte sicher. “Diese Woche werde ich niemals vergessen, egal was mir in meiner Karriere noch gelingen wird.”

119…
Minuten benötigte Thomas Pieters für seine Finalrunde bei der Italian Open. Als Letzter im Klassement allein unterwegs, sprintete der Belgier teilweise zu seinem Ball und beendete die 18 Löcher des Olgiata GC in 1:59:50. Danach twitterte er “Make Golf Great Again” und setzte ein Zeichen gegen Slow Play im Profigolf. Er verbrannte 1.333 Kalorien und hatte einen durchschnittlichen Puls von 122 Schlägen pro Minute. Ein ordentliches Ergebnis brachte er auch ins Clubhaus: Mit einer 71 (Even Par) verbesserte er sich vom letzten auf den vorletzten Platz.


4:30…
Minuten dauert das Video "Fashion Faux Pas" der European Tour. 4:30 Minuten, die sich definitiv lohnen. Ian Poulter und Justin Rose unterhalten sich über ihre Modesünden der Vergangenheit. Vom gestreiften Pullis (Rose) bis zur Union-Jack-Hose (Poulter) ist alles dabei. “Schon verrückt, wie weit wir es gebracht haben”, bilanziert Rose scherzhaft und meint damit wohl nicht nur den sportlichen Erfolg. Einen echten Leckerbissen hebt er sich übrigens bis ganz zum Schluss auf.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE