golf time 12020
Coverstory: Esther Henseleit HEISSES EISEN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Reed geht in Führung 14.07.2016

Mit einer 66 (-5) derzeit Führender im Clubhaus: Patrick Reed
Noch auf der Runde, aber bärenstark unterwegs: Co-Leader Matt Jones aus Australien
Tolle Debütrunde bei der Open Championship: Justin Thomas bringt eine 67 (-4) ins Clubhaus
Spielt aktuell nicht um die Spitzenpositionen mit: Jason Day (+1 nach 13 Bahnen)
Ebenfalls nicht unter Par: Masters-Sieger Danny Willett (Even Par nach 13)
Bitteres Doppel-Bogey auf Bahn 13: Rory McIlroy (zwei unter Par, T8., nach 13 Bahnen)
0
Troon, Schottland – Der 25-jährige U.S.-Amerikaner geht mit einer 66 (-5) vom Platz und liegt damit zurzeit geteilt in Führung. Mit ihm auf der Spitzenposition steht Matt Jones, der allerdings erst die Front-Nine absolviert hat. Es wartet auf ihm also noch die schwerer zu spielende Back-Nine des Royal Troon Golf Clubs.
Patrick Reed beendet seine Runde mit einem Birdie auf der 18 und holt mit zwei Birdies und zwei Bogeys auf den zweiten Neun einen Par-Score heraus. Auf den ersten neun Bahnen legt er drei Birdies und ein Eagle (Bahn drei) auf. Mit -5 ist der U.S.-Amerikaner somit der erste Führende im Clubhaus.

Ein Traumstart gelingt dem Australier Matt Jones. Er spielt auf Bahn eins bis neun fünf Birdies und liegt zurzeit mit Reed in der geteilten Spitzenposition. Allerdings gilt es für ihn noch die zweiten Neun zu spielen.

Thomas mit starkem Open-Debüt

Für Justin Thomas beginnt seine ersten Open Championship ebenfalls perfekt: Vier Birdies auf den ersten vier Löchern, der junge U.S.-Amerikaner scheint mit ordentlich Selbstvertrauen an die schottische Küste gereist zu sein. Im Verlauf seiner Runde gelingen ihm drei weitere Birdies, er muss jedoch auch ein Bogey und ein Doppel-Bogey (auf Bahn 15) aufschreiben. Insgesamt ist das Ergebnis von vier unter Par zum Start ins einzige Major außerhalb der USA ein Erfolg für den 23-Jährigen.

Ein Vorteil für die Spieler ist am Donnerstag vor allem das Wetter in Troon: Die Sonne scheint, es weht kaum Wind. Das erleichtert das Spiel auf dem schwierigen Par 71-Linkskurs deutlich. Im Hinblick darauf, dass in den kommenden Tagen Regen angesagt ist, kann ein gutes Ergebnis zum Auftakt also ein nützliches Polster für das gesamte Turnier werden.

Day und Willett mit Problemen

Einige der Top-Spieler haben auf ihrer Runde trotz der tollen Bedingungen Schwierigkeiten. Die Nummer eins der Welt, Jason Day, liegt nach 13 Bahnen bei +1, Masters-Champion Danny Willett (Days Flightpartner) bei Even Par. Rory McIlroy hält sich bis Bahn 13 schadlos, liefert vier Birdies und acht Pars ab. Dann erwischt es ihn auf der 13. Bahn mit einem Doppel-Bogey. Er teilt sich mit zwei unter Par aktuell den 8. Platz.

Bernd Wiesberger und Martin Kaymer spielen sich derzeit ein. Sie starten um 14.48 Uhr deutscher Zeit (Wiesberger) und 15.04 Uhr (Kaymer) auf die Runde.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE