golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Mit 84 über 94 Fuß 24.02.2020

UNGLÄUBIG Mary Ann Wakefield gewinnt ein neues Auto nach einem Putt längs übers Basketball-Feld (Photo by Twitter @OleMissSports)
UNGLÄUBIG Mary Ann Wakefield gewinnt ein neues Auto nach einem Putt längs übers Basketball-Feld (Photo by Twitter @OleMissSports)
0
Eine 84-Jährige beweist, dass Alter nur eine Zahl ist, Esther Henseleit setzt ihre starke Leistung weiter fort und Viktor Hovland schreibt PGA-Tour-Geschichte.


94...
Fuß, umgerechnet etwas mehr als 28,5 Meter, trennten Mary Ann Wakefield (84) vom Gewinn eines nagelneuen Sportwagens. Das Problem: Die 28,5 Meter ließen einen Putt auf den Grüns des Augusta National wirken, als ob man durch Sand puttet. Denn die Amerikanerin musste längs über ein Basketball-Feld in ein kleines Loch putten. Vor Tausenden Zuschauern beim Spiel der "Ole Miss" (University of Mississippi)


36.000 Euro...
Preisgeld hätte Stephanie Kyriacou für ihren ersten Sieg auf der Ladies European Tour gewonnen. Wäre da nicht ein kleiner Haken an der Sache gewesen. Die 19-jährige Australierin spielte die Australian Ladies Classic als Amateurin und durfte das Preisgeld damit nicht annehmen. Nach ihrem Sieg überlegt Kyriacou, ob sie künftig als Profi auf der LET und ALPG (Australian Ladies Professional Golf) antreten soll.


3...
Spielerinnen haben in den vergangenen zehn Jahren vier Turniere der Ladies European Tour mit dem Status eines Amateurs gewonnen. Neben Kyriacou (Australian Ladies Classic 2020) gelang dies auch Cheng SSu-Chia (Xiamen Open 2014) sowie Atthaya Thitikul, der das Künststück gleich zweimal gelungen war (Thailand Championship 2019 und 2017). Auf der European Tour gewann zuletzt Shane Lowry die Irish Open 2009 als Amateur. Auf der PGA Tour steht Phil Mickelson als letzter Amateur-Sieger in der Liste (Northern Telecom Open 1991).

6...
unter Par blieb Esther Henseleit bei der Australian Ladies Classic und beendete das Turnier damit auf dem geteilten elften Rang. Nach einem verhaltenen Start unterschrieb die Senkrecht-Starterin der vergangenen Saison (Rookie of the year und Sieg der Order of Merit) Runden von 71 und 67 und schob sich am Wochenende auf dem Leaderboard immer weiter nach oben. Für ihren elften Rang erhielt die Norddeutsche 4.920 Euro und belegt in der Jahreswertung (RAce to Costa del Sol) den achten Rang.

6...
Schläge benötigte Viktor Hovland auf der elften Bahn (Par 3) des Grand Reserve Country Club, Austragungsort der parallel zum WGC stattfindenden Puerto Rico Open. Das späte Triple-Bogey hinderte Hovland aber nicht daran, Geschichte zu schreiben. Mit einem Gesamtergebnis von 20 unter Par – einen Schlag besser als Josh Teater – gewann der 22-Jährige als erster Norweger in der Geschichte der PGA Tour auf Amerikas erster Golfliga. Dass es sich dabei "nur" um ein Nebenevent der WGC-Mexico Championship handelte dürfte ihm am Ende egal sein.


2...
Holes-in-One erlebten die Fans am Samstag der WGC-Mexico Championship. Zuerst war es Chez Reavie, der auf dem dritten Loch des Golf de Chapultepec zum Ass einlochte. Übrigens sein zweites Hole-in-One innerhalb von gerade einmal zwei Monaten; wie wohl die Chancen dafür stehen.


Wesentlich emotionaler wurde es beim Ass von Jon Rahm auf dem 17. Loch. Aus knapp 145 Meter schlug der Spanier ein "Dreiviertel 52-Grad-Wedge" in Richtung Grün. Der Ball sprang nur einmal auf und verschwand danach im Loch. Genauso verschwand Rahms Ruhe und wurde von Brustklopfen, Schlägerfallenlassen und Reihen-High-Fives abgelöst.


T12...
schloss Abraham Ancer das WGC in Mexiko ab und stellte damit einen neuen Rekord für einen mexikanischen Spieler beim Turnier in der Heimat auf; er brach seine eigene Bestleistung aus dem Vorjahr um mehr als 25 Plätze (T39). "Die Woche hat mir extrem viel Spaß gemacht." Sein Highlight kam aber auf dem Weg zum 17. Grün, als die Fans "ihren" Spieler mit Gesängen und Rufen seines Spitznamens empfingen. "Ein vergleichbares Gefühl hatte ich in keinem anderen Turnier gefühlt."


18...
Schläge unter Par blieb Patrick Reed bei der WGC-Mexico Championship und gewann damit in Mexico City sein zweites Word Golf Championships Event – 2014 gewann er das Turnier, als es noch im Doral Blue Monster ausgetragen wurde. Daran änderte auch das einzige Bogey des Amerikaners auf dem abschließenden Par 4 nichts; das Husten eines Zuschauers führte zu einem stark verzogenen Abschlag von Reed in die Bäume.


10...
Pars in Folge waren einer der Hauptgründe für den Erfolg von Reed in Mexiko. Während sowohl Justin Thomas als auch Rory McIlroy und Jon Rahm am Sonntag des ersten WGCs des Jahres ihre lieben Probleme hatten, rettete "Captain America" ein ums andere Mal das Par und schob sich auf den Back Nine Stück um Stück an die Spitze des Leaderboards. "Die Löcher schienen immer größer zu werden", beschrieb Reed das Gefühl, keinen einzigen Putt verschieben zu können.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE