golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

McIlroy meldet sich zurück 19.03.2018

Rory McIlroy
64 am Sonntag: Rory McIlroy
Rory McIlroy
Erster PGA-Tour-Sieg seit 18 Monaten: Rory McIlroy
Bryson DeChambeau
Am Ende Zweiter: Bryson DeChambeau
Tiger Woods
Erneut vorne dabei: Tiger Woods
Inbee Park
Siegerin in Arizona: Inbee Park
Laura Davies
Zweite mit 54 Jahren: Laura Davies
0
PGA Tour: Arnold Palmer Invitational presented by Mastercard

Orlando, Florida – 540 Tage, zählten die Statistiker der PGA Tour, hatte Rory McIlroy vor dem Finalsonntag des Arnold Palmer Invitationals keinen Titel mehr auf der PGA Tour gewonnen. Eine lange Zeit für einen Spieler solcher Klasse, der eigentlich jedes Jahr für einen Major-Titel gut wäre. McIlroy heiratete, McIlroy verletzte sich und fand zuletzt nicht regelmäßig zur Sahneform. Vor dem ersten Major des Jahres, dem Masters, das einzige Major, das der Nordire noch nicht gewinnen konnte, ist diese lange sieglose Zeit nun vorbei.

Mit 64 Schlägen (-8) gewann McIlroy das Turnier gegen namhafte Konkurrenz. Tiger Woods' Titelambitionen endeten auf Bahn 16 mit einem Abschlag in eine Hecke. Der 14-malige Major-Sieger wurde am Ende starker Fünfter. Justin Rose und Henrik Stenson auf Rang drei und vier konnten nicht mehr mit McIlroys Tempo mitgehen. Auch Bryson DeChambeau nicht, der das Turnier drei Schläge hinter McIlroy auf dem zweiten Rang beendete.

Alex Cejka, der einzige Deutsche im Feld, verpasste den Sprung ins Wochenende. Stephan Jäger schaffte es beim Einladungsturnier nicht ins Feld.

Turnier-Informationen:

  • Platz: Bay Hill Club & Lodge
  • Preisgeld: 8,9 Millionen U.S.-Dollar
  • Deutsche: Alex Cejka
  • Stars: Tiger Woods, Rickie Fowler, Rory McIlroy, Tommy Fleetwood, Henrik Stenson u.a.



LPGA Tour: Bank of Hope Founders Cup

Phoenix, Arizona – Für Caro Masson und Sandra Gal ging es diese Woche in Arizona um Preisgeld und Ranglistenpunkte. Sie traten in einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld beim Bank of Hope Founders Cup an. Erstere kann mit ihrem Auftritt zufrieden sein. Bei insgesamt acht unter Par reichte es für den geteilten 26. Rang des Feldes. Gal verpasste nach Runden von 73 und 76 Schlägen (total: +5) die Qualifikation für die Finalrunden.

Den Titel holte sich Olympia-Siegerin Inbee Park aus Südkorea mit zwei Schlägen vor Marina Alex, Aryia Jutanugarn und der 54-jährigen Laura Davies.

Turnier-Informationen:

  • Platz: Wildfire Golf Club at JW Marriott Phoenix Desert Ridge Resort & Spa
  • Preisgeld: 1,5 Millionen U.S.-Dollar
  • Deutsche: Caro Masson, Sandra Gal
  • Stars: Jin Young Ko, Michelle Wie, Brittany Lincicome, Brooke Henderson


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE