72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Rose gibt den Takt vor 23.10.2015

Graeme McDowell, Dustin Johnson, Justin Rose (von links nach rechts)
Justin Rose
Lucas Bjerregaard
Bernd Ritthammer
0
Hongkong, China - Graeme McDowell, Dustin Johnson und Justin Rose spielen in Runde 2 der UBS Hong Kong Open in einem Flight. Auf den zweiten 18 Löchern gelingt es jedoch nur McDowell und Rose, sich zu pushen. Moritz Lampert und Bernd Ritthammer verpassen den Cut. Damit war nicht zu rechnen: Longhitter Dustin Johnson verabschiedet sich vorzeitig von der UBS Hong Kong Open. Spielte er am Donnerstag noch eine 69 (-1), büßt er Freitag zwei Schläge ein (72) und verpasst mit einem 36-Loch-Ergebnis von +1 den Cut (Par). Besser läuft es für McDowell und Rose: Ersterer bleibt nach seiner 66 (-4) am Vortag in Runde 2 einen Schlag unter Par (69) und reiht sich zur Halbzeit auf dem geteilten 10. Platz ein. Justin Rose liefert dagegen bislang eine Galavorstellung ab. Nach 36 Löchern hat er sein Ergebnis auf -9 herutergeschraubt und stellt die Weichen Richtung Sieg. Seiner 65 vom Donnerstag lässt der Engländer am Freitag eine 66er-Runde folgen. Gleich hinter Rose liegt der Däne Lucas Bjerregaard. Er hat auch am zweiten Tag einen guten Lauf, bringt wie Rose eine 66 ins Clubhaus und schnappt sich den alleinigen 2. Rang (-8). Für die beiden gestarteten Deutschen ist die UBS Hong Kong Open schneller vorbei als gewünscht. Mit großen Ambitionen ins Rennen gegangen, scheitern Bernd Ritthammer und Moritz Lampert deutlich am Cut. Lampert verspielt seine (zugegeben geringe) Chance, sich doch noch für die kommende European Tour-Saison zu qualifizieren, bereits in Runde 1. Seine 76er-Runde (+6) lässt ihn weit zurückfallen. Am Freitag kommt der Spieler aus dem GC St. Leon-Rot deutlich besser zurecht, doch die 70 (E) reicht nicht, um auch am Wochenende dabei zu sein. Bernd Ritthammer kommt in Hongkong gar nicht in Tritt. Seine Bilanz: 73 (+3), 76 (+6). Damit rutscht der gebürtige Nürnberger auf den T133. Platz ab und muss wie Lampert seine Koffer packen. Die Chance auf die European Tour-Karte 2016 ist damit ebenso vorerst passé. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE