82018
Coverstory: BROOKS KOEPKA MISTER ZUFALL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Schmitt folgt Tiger, Rory und Co. 12.03.2018

Max Schmitt im Performance Lab in Wentworth (Foto: TaylorMade)
Max Schmitt im Performance Lab in Wentworth (Foto: TaylorMade)
Max Schmitt im Team TaylorMade (Foto: TaylorMade)
Max Schmitt im Team TaylorMade (Foto: TaylorMade)
Max Schmitt mit Fitter Mark Thistleton im Performance Lab in Wentworth (Foto: TaylorMade)
Max Schmitt mit Fitter Mark Thistleton im Performance Lab in Wentworth (Foto: TaylorMade)
Max Schmitt im Team TaylorMade (Foto: TaylorMade)
Max Schmitt im Team TaylorMade (Foto: TaylorMade)
0
Das 19-jährige deutsche Top-Talent Max Schmitt gehört ab sofort zum hochkarätig besetzten TaylorMade Tour Team. Wie das Unternehmen mitteilt, unterschrieb Schmitt einen mehrjährigen Kontrakt.

Nach einer Ausnahmekarriere als Amateur und herausragender Spieler bei den Junioren, wo er Europa beim Junior Ryder Cup 2014 vertrat und im gleichen Jahr Junioren-Europameister wurde, verstärkt Schmitt jetzt das TaylorMade Tour Team. In den Jahren 2015 und 2016 trat Schmitt für das europäische Team bei der Jacques Leglise Trophy an und holte sich bei den European Boys Team Championships 2016 den Einzelsieg im Zählspiel.

Mit drei Siegen auf der Pro Golf Tour im vergangenen Jahr, darunter auch die Tour Championship, hat sich Schmitt souverän für den professionellen Golfsport qualifiziert. Auf der European Tour gab er als Amateur mit dem 59. Platz bei der BMW International Open bereits seinen Einstand.

Nummer vier der Amateur-Weltrangliste

"Ich bin extrem stolz und richtig aufgeregt, jetzt zu den TaylorMade Pros zu gehören. Es ist unglaublich, wer da alles unter Vertrag steht. Ich fühle mich privilegiert, jetzt einem solchen Team anzugehören. Ich freue mich darauf, ab 2018 mit den neuen Produkten zu spielen", erklärt Schmitt, der als Nummer vier der Amateur-Weltrangliste ins Profilager wechselt.

Vor seinem Debüt auf der European Challenge Tour in dieser Saison war Schmitt gemeinsam mit dem TaylorMade Tour-Experten Mark Thistleton im Performance Lab bei Wentworth im britischen Surrey zu Gast. Dort wurde speziell an der Konfiguration der Hölzer gearbeitet, mit denen Schmitt in der neuen Saison antreten wird.

In the Bag

"Es ist einfach spannend, mit der nächsten Generation talentierter Athleten wie Max zu arbeiten – er hat zweifellos eine große Zukunft vor sich. Neben den P730 Eisen haben wir ihm den neuen M3 Driver und zwei M3 Fairwayhölzer ins Bag gepackt", erklärt Fitter Thistleton.

Schmitt beginnt seine Saison auf der European Challenge Tour bei der Barclays Kenya Open am 22. März.

Ein Blick in sein Bag:

  • Driver: M3 460cc (8,5° Satz 8°) mit Mitsubishi Kuro Kage 60 X Schaft

  • Fairwayhölzer: M3 (17° Satz auf 15,5°) mit Aldila Synergy 70 X Schaft
    M3 (19° Rescue-Satz auf 18,5°) mit Matrix HM3 85 X Schaft

  • Eisen: P790 (Eisen 2) mit Matrix HM3 95 X Schaft
    P730 (Eisen 4-9) mit KBS Tour X Schäften

  • Wedges: MG Wedges 48 (46°), 50°, 54°, 60° mit Dynamic Gold S300 Schäften

  • Putter: Spider Tour Black


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE