golf time 32019
Coverstory: Masters Tournament WUNDER WOODS
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Schon Pläne fürs Wochenende...? 11.04.2015

Bernhard Langer, Martin Kaymer
Clubhaus Augusta National GC
0
Augusta, Georgia – Sie befinden sich zumindest in guter Gesellschaft. Martin Kaymer und Bernhard Langer scheitern beim 79. Masters Tournament am Cut, der bei +2 gezogen wurde. Sie sind allerdings nicht die einzigen Stars, die am Wochenende ihre Freizeit genießen können, bzw. müssen. Mit Runden von 76 und 75 Schlägen und einem Gesamtscore von +7 hat Martin Kaymer den Cut klar verpasst. Und dementprechend enttäuscht erklärte der amtierende U.S. Open Champion Kaymer: "Ich weiß wirklich nicht, was ich machen soll. Jedes Jahr wird es für mich hier schwieriger. Es fehlen meist nur Kleinigkeiten, aber ich bringe hier keinen ordentlichen Score ins Clubhaus." Bernhard Langer konnte sich zumindest ärgern, da er mit einem Gesamtscore von +3 den Cut wenigstens nur um einen Schlag verpasst hatte. Das gleiche Schicksal traf aber auch weitere prominente Spieler: Neben der ehemaligen Nummer 1 der Welt, Luke Donald, müssen auch Stars wie Jim Furyk, Miguel Ángel Jiménez, U.S. Star Fred Couples, der schottische Ryder Cup-Spieler Steven Gallacher, der Gewinner der Vorwoche (Shell Houston Open) J.B. Holmes oder die FedEx-Cup-Sieger Billy Horschel und Brandt Snedeker die Heimreise antreten. Am Cut sind dieses Jahr übrigens auch alle Amateure gescheitert. Keiner der sieben Nachwuchsspieler wird daher am Ende der Woche den Preis für den Low Amateur entgegen nehmen können. Das hat es seit 2004 nicht mehr gegeben. Bleiben Sie dran! Team GOLF TIME ist wie jedes Jahr live vor Ort. Besuchen Sie uns auch auf facebook.com/golftime. Hier gibt's immer die aktuellsten News aus Augusta. © GOLF TIME Verlag GmbH


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE