72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Schwartzel enteilt dem Feld 29.11.2015

Charl Schwartzel
Matt Ford
Christiaan Basson
Charl Schwartzel
Charl Schwartzel
Louis Oosthuizen
0
Malelane, Südafrika – Business as usual für Charl Schwartzel. Der Südafrikaner hat auf dem Leopard Creek CC schon drei Siege und etliche Top-Platzierungen verzeichnen können. Auch dieses Jahr sieht es wieder nach einem großen Erfolg aus. Nach zwei Runden liegt Charl Schwartzel mit -11 für die derzeit Zweitplazierten schon fast uneinholbar in Front. Worauf das zurück zu führen ist? Natürlich erstens daran, dass er sich in seinem Heimatland und auf seinem Lieblingsplatz sehr, sehr wohl fühlt. Und zweitens auch daran, dass Schwartzel mit seinem Schwung so zufrieden ist wie noch nie zuvor. Schwartzel: "Mein Schwung ist besser als er jemals war", erklärte der 31-Jährige mit einem Strahlen im Gesicht. Gerade nach der Schwächephase vor einem Jahr, als Schwartzel mit großen Problemen in seinem Takeaway zu kämpfen hatte, ist jetzt nach einem Jahr voller harter Arbeit wieder alles an der richtigen Stelle. Da werden die Verfolger um seinen Landsmann Christiaan Basson und Richard Sterne zu kämpfen haben, denn der Masters Champion von 2011 ist bekannt dafür, gerade auf den Schlussrunden keine Nerven zu zeigen. Auch Titelverteidiger Branden Grace liegt schon weit abgeschlagen. Es sieht also alles nach einem vierten Sieg für Schwartzel auf dem Leopard Creek CC aus. Business as usual eben. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE