22019
Coverstory: Francesco Molinari HOLY MOLI
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Sebastian Rühl wird Vize-Kapitän 22.01.2015

Der 31-Jährige der erste Mann, der für die Rolle des Vize-Kapitäns ausgewählt wurde. Entsprechend groß ist die Freude bei Rühl über seine Ernennung. „Es ist eine große Ehre, das europäische Team als Vize-Kapitän zu unterstützen. Es war immer mein Traum, Spielerinnen und Spieler auf allerhöchstem Level zu trainieren“.
0
Auch der Zeitpunkt, die Anfrage an ihn zu stellen, passte: „Ich wurde wenige Tage vor Weihnachten gefragt, ob ich die Aufgabe gern übernehmen würde. Das war für mich das schönste Weihnachtsgeschenk.“ Der PING Junior Solheim Cup (PJSC) wird in diesem Jahr erstmalig auf der selben Anlage wie das Pendant der Erwachsenen, der Solheim Cup, gespielt. Den letzten Erfolg konnte das europäische Team 2007 im Båstad Golf Club in Schweden feiern. Rühl will dabei helfen, die Negativserie von drei Niederlagen in Folge, nun zu beenden: „Der Fokus von Iben, der Mannschaft und mir wird darauf liegen, die Trophäe nach Europa zurückzuholen. Ich bin mir sicher, dass wir zahlreiche gute Spielerinnen haben, denen dieser Erfolg gelingen kann.“ Auch die europäische Kapitänin Tinning freut sich auf die Zusammenarbeit mit Rühl: „Ich weiß, dass Sebastian sehr hart arbeitet und ein hervorragender Trainer ist. Wir hatten schon sehr gute Gespräche und er kennt viele der Spielerinnen, die um die Plätze im Team kämpfen, sehr gut.“ Rühl trainiert seit zwei Jahren erfolgreich die Mädchen des Golf Team Germany. Seine hervorragende Arbeit attestiert ihm auch Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes (DGV): „Als Gastgebender Verband des PING Junior Solheim Cups und des Solheim Cups sind wir stolz, dass mit Sebastian Rühl einer unserer Bundestrainer das europäische Team als Vize-Kapitän unterstützt. Sebastian leistet beim Deutschen Golf Verband herausragende Arbeit und wir sind davon überzeugt, dass er dem Team mit seinem Wissen und seinem Engagement helfen wird.“ Historie und Hintergrund: Der PING Junior Solheim Cup ist ein Team-Wettbewerb, der im Lochspiel-Format zwischen Europa und den USA ausgetragen wird. Jedes Team stellt seine besten 12 Spielerinnen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Die Veranstaltung wurde im Jahr 2002 von PING-Geschäftsführer John Solheim ins Leben gerufen. Der erste Wettbewerb fand in Minnesota (USA) statt. Ziel des Juniorinnenturniers ist es, hochtalentierten Nachwuchsspielerinnen die Gelegenheit zu geben, sich auf höchstem Niveau zu messen und damit die Karrieren dieser Talente zu fördern. Zwei Tage lang treten die besten jungen Spielerinnen aus den USA und Europa zunächst in sechs Foursome- und sechs Fourball-Matches gegeneinander an, um dann in die entscheidenden zwölf Einzel zu gehen. Die USA konnten den Vergleich bisher fünfmal gewinnen, Europa zweimal. © GOLF TIME Verlag GmbH


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE