72018
Coverstory: 42. Ryder Cup UNSCHLAGBAR
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Shot Maker 18.06.2010

Martina Eberl
Setup: Ballposition beim 6er-Eisen leicht links von der Mitte; Arme liegen eng an der Brust an, um die Ausholbewegung aus der Körpermitte starten zu können
Take-away: Oberkörper dreht als eine Einheit mit beginnender Gewichtsverlagerung auf das linke Bein
Ab der „9-Uhr“-Position des linken Armes winkeln die Handgelenke
„Totpunkt“: Bei voller Schulterdrehung sind die Hüften etwa zur Hälfte eingedreht; genau hier, im Umkehrpunkt, spürt Martina den höchsten Druck auf ihrem rechten Fuß
Die Durchschwung-Bewegung startet durch das Abdrücken vom rechten Fuß; der „Shift“ des Unterkörpers muss immer vor der Körperdrehung erfolgen
Treffmoment: Es folgt nun auch die Hüftdrehung: Dadurch wird erreicht, dass Martina nicht mehr „springt“
Erst kurz nach dem Treffmoment löst sich der rechte Fuß vom Boden und fängt an, sich auf dem Weg zum „Finish“ zu entspannen
Finish: Nach getaner Arbeit des Unterund Oberkörpers schwingen die Arme auf der vorgegebenen Bahn in die Endposition; ein gutes „Finish” erkennt man an der gut ausbalancierten Körperhaltung
Setup: Gleichmäßige Gewichtsverteilung auf beide Füße; die Arme hängen fast senkrecht herab; der untere Rücken (Lendenwirbel) ist beinahe gerade, das erleichtert die Drehung und beugt Rückenschäden vor
Im ersten Drittel des Rückschwungs befinden sich die Hände durch die kompakte Oberkörperdrehung vor dem Bauchnabel
Der Schläger bewegt sich durch die in der Ansprechposition vorgegebene Neigung des Oberkörpers fast parallel zur Schaftebene; bei Martina – durch ihre Größe bedingt – etwas flacher
Im höchsten Punkt des Rückschwungs befindet sich der linke Arm parallel zur Schaftebene; der Oberkörper hält weitestgehend den gleichen Körperwinkel wie im Setup
Durch die einleitende Schiebebewegung der Hüften in Richtung Ziel kommt die Zentrifugalkraft des Schlägers voll zur Geltung; die Handgelenke winkeln maximal bei hoher Schlägerkopfgeschwindigkeit
Das Stoppen der Shift-Bewegung des Unterkörpers sowie die einleitende Drehbewegung der Hüften in Richtung Ziel bewirkt das Entwinkeln der Handgelenke; Schlägerschaft und Hände befinden sich im Treffmoment auf der ursprünglichen Ebene; der Schläger hat die Höchstgeschwindigkeit erreicht
Im Durchschwung rollt der rechte Fuß auf die Zehenspitzen; das linke Bein befindet sich auf dem Weg zur Streckung
Die Endposition mit dem voll gestreckten linken Bein und dem auf die Spitze gestellten rechten Fuß unterstreicht, dass sich das Körpergewicht nun zu beinahe 100 Prozent auf den linken Fuß verlagert hat
0
Von Danny Wilde, 34, PGA G1 Professional, A-Trainer DGV/DOSB, LET Tour-Instructor von Martina Eberl und Maria Verchenova mit Stützpunkt im Münchener GC Thalkirchen/Strasslach. Der dritte Platz bei den HVB Ladies German Open 2009 presented by Audi hatte Martina doch Kopfschmerzen bereitet: Sie war als Zweitplatzierte in die Schlussrunde gegangen und alles lief bis zum 13. Loch sehr gut. Dann brachte Martina ein verzogener Abschlag aus dem Rhythmus. Zu dem Zeitpunkt wusste sie nicht, wie sie lag und erst auf der 18 wurde ihr bewusst, dass sie noch Chancen auf ein Stechen hatte. Leider wollte der Putt, der sie dahin gebracht hätte, nicht fallen. Alles in allem jedoch eine hervorragende Woche, vor allem, wenn man bedenkt, wieviele Termine auf Martinas Programm standen. Mit ausschlaggebend für den Erfolg war Martinas präzises Spiel mit den Eisen. Sie traf während der Woche einen überdurchschnittlich hohen Prozentsatz an Grüns in Regulation. Um dies zu ermöglichen, hatten wir im Vorfeld enorm an Martinas Beinarbeit gearbeitet. Nicht zuletzt mit Hilfe von Prof. Manfred Grosser, der jahrelang den Lehrstuhl für Bewegungslehre an der TU München innehatte und auf dem Gebiet der Biomechanik eine Koryphäe darstellt. Hier klicken für ausführlichen Bericht


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE