Spieth auf Grand-Slam-Kurs 08.08.2017

Jordan Spieth
Jordan Spieth könnte in Quail Hollow Geschichte schreiben
Rory McIlroy
Rory McIlroy gehört zu den Top-Favoriten
Dustin Johnson
Dustin Johnson
Jimmy Walker
Titelverteidiger Jimmy Walker
Martin Kaymer
Muss verletzt passen: Martin Kaymer, Sieger von 2010
Sergio Garcia
Masters-Champion Sergio Garcia
Brooks Koepka
US-Open-Sieger Brooks Koepka
0
Charlotte, North Carolina/USA - Das vierte und letzte Major des Jahres, die PGA Championship, findet erstmals im Quail Hollow Club statt. Während die Golf-Elite um die Wanamaker Trophy kämpft, muss Martin Kaymer weiter verletzungsbedingt passen. 

Ein spektakulärer Flight wird die Golffans besonders in seinen Bann ziehen. Die drei bisherigen Major-Sieger des Jahres Sergio Garcia (Masters), Brooks Koepka (US Open) und Jordan Spieth (Open Championship) gehen zusammen auf die ersten beiden Runden. Während Garcia und Koepka 2017 erstmals bei einem Major triumphierten, feierte Spieth zuletzt in Royal Birkdale seinen insgesamt dritten Titel bei drei verschiedenen Events. 

Bedeutet: sollte der 24 Jahre alte Texaner in Quail Hollow siegen, würde er sich neben Bobby Jones, Jack Nicklaus, Tiger Woods, Ben Hogan, Gary Player und Gene Sarazen in die Liste der Karriere-Grand-Slam-Sieger einreihen. Sollte es nicht auf Anhieb klappen, hat er mit Sicherheit noch ein paar Jahre Zeit für weitere Versuche.
Jedenfalls wird Spieth, zuletzt T13. bei der WGC - Bridgestone Invitational - beim mit 10,5 Millionen US-Dollar dotierten Turnier als Top-Favorit gehandelt, gefolgt von Rory McIlroy und Dustin Johnson. Auch Hideki Matsuyama, Sieger im Firestone Club, gilt es zu beachten.  

Sieger von 2010 muss verletzt zuschauen

Martin Kaymer, der Sieger des Jahres 2010 und Vorjahres-Siebte, muss weiter pausieren. Seit Wochen anhaltende Schmerzen in Arm und Schulter zwingen den 32-Jährigen zum Zuschauen. Seine Rückkehr plant er bei der „Made in Denmark“ (European Tour) am 24. August. „Ich werde den Rat meiner Ärzte befolgen und sowohl Arm als auch Schulter ruhigstellen, um Dänemark wieder in guter Verfassung aktiv ins Turniergeschehen eingreifen zu können“, sagte der frühere Weltranglisten-Erste zuletzt.

Österreichs Nummer eins Bernd Wiesberger geht derweil mit dem Australier Cameron Smith und dem Südafrikaner Brandon Stone auf die Runde. Phil Mickelson und Ernie Els gehen bei ihrem 100. Major an den Start. 

Im vergangenen Jahr holte sich Jimmy Walker im Baltusrol Golf Club seinen ersten Major-Sieg. Der US-Amerikaner setzte sich mit 266 Schlägen mit einem Schlag Vorsprung auf Jason Day (Australien) durch und kassierte einen Siegerscheck in Höhe von 1,8 Millionen US-Dollar.

Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE