Ausbau zum Sportresort der Extraklasse 04.12.2017

Die Nummer 11 des Laranjal Course
Die Nummer 11 des Laranjal Course
Loch Nummer 10 auf dem South Course
Loch Nummer 10 auf dem South Course
Das Quinta do Lago Resort aus der Vogelperspektive
Das Quinta do Lago Resort aus der Vogelperspektive
Wegweiser vor dem Clubhaus des North und South Course
Wegweiser vor dem Clubhaus des North und South Course
Die Nummer 16 des South Course von oben
Die Nummer 16 des South Course von oben
Teeshot auf dem Laranjal Course
Teeshot auf dem Laranjal Course
Impressionen vom Nordplatz
Impressionen vom Nordplatz
Eine mondäne Villa auf dem Südplatz
Eine mondäne Villa auf dem Südplatz
Bike Shed im
Bike Shed im
Ein Padel-Court auf dem
Ein Padel-Court auf dem
Ein Padel-Court auf dem
Ein Padel-Court auf dem
Tennisplätze und die Großbaustelle zur Phase zwei des
Tennisplätze und die Großbaustelle zur Phase zwei des
Hinter dem Zaun erstreckt sich die High-Performance-Rasenfläche
Hinter dem Zaun erstreckt sich die High-Performance-Rasenfläche
Hinter dem Zaun erstreckt sich die High-Performance-Rasenfläche
Hinter dem Zaun erstreckt sich die High-Performance-Rasenfläche
Die Holzbrücke führt über die Ria Formosa Lagune zum 3,5-km-Sandstrand
Die Holzbrücke führt über die Ria Formosa Lagune zum 3,5-km-Sandstrand
Das Magnolia Hotel im Stil eines amerikanischen Motels
Das Magnolia Hotel im Stil eines amerikanischen Motels
0
Quinta do Lago, Portugal – Das Quinta do Lago Resort an der Algarve investiert in seine Zukunft – und schwingt sich somit zu Europas Premium-Sportresort auf. Den bestehenden Sportanlagen wird unter dem Namen "The Campus" eine einzigartige Trainingsstätte für Tennis, Padel, Radsport, Fußball, Rugby und Football hinzugefügt.

In den vergangenen 40 Jahren hat sich Quinta do Lago als eines der gefragtesten Golf- und Immobilienresorts in Europa etabliert. Auf über acht Quadratkilometer wunderschöner Naturfläche des Ria Formosa Naturparks bietet das Resort Bewohnern und Gästen zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Entspannung.

Die meisten Aktivitäten finden draußen statt, wo das Wetter aufgrund des ganzjährig milden Klimas kein Hindernis darstellt. Ein weiterer Grund für die große Beliebtheit von Quinta do Lago ist die erstklassige internationale Infrastruktur: Der Flughafen von Faro liegt nur 15 bis 20 Autominuten entfernt, Shuttle-Transfers können problemlos im Resort gebucht werden.

Sandstrand und Golfplätze

Eine Hauptattraktion des Resorts ist im Frühjahr und Sommer der 3,5 Kilometer lange Sandstrand. Dorthin gelangt man über eine lange Holzbrücke, die die Lagune des Naturparks Ria Formosa überbrückt.

Zu den sportlichen Highlights in Quinta do Lago zählen ohne Zweifel die drei Golfplätze Laranjal, North und South Course. Sie gehören zu den besten Plätzen in Europa. Der Südkurs war schon mehrmals Austragungsort nationaler und internationaler Spitzenturniere. Auf dem 6.500 Meter langen Par-72-Platz fand acht Mal die Portuguese Open (heutige Open de Portugal) statt. Im Jahr 1989 siegte Colin Montgomerie und holte auf dem South Course seinen ersten European-Tour-Titel. Bis heute folgten diesem Erfolg 30 weitere.

Die jüngste Auszeichnung erhielt der South Course bei den World Golf Awards im November 2017 im La Manga Club in Spanien. Dort wählte ihn die Jury zum "Besten Golfplatz Portugals 2017". Gepaart mit dem Award für Portugal als "Weltbeste Golfdestination 2017" steigert diese Auszeichnung das Ansehen des Quinta do Lago Resorts ein weiteres Mal auf der Weltbühne.

GOLF TIME on Tour in Quinta do Lago:


Natur pur auf dem (Golf-)Orangenhain

Jeder der drei Golfplätze besticht durch seine Aussichten. Naturliebhaber unter den Golfern fühlen sich auf dem Laranjal Course am wohlsten. Auf der gesamten 18-Loch-Runde ist kein einziges Immobilienobjekt zu sehen. Am Rande der Fairways dominieren Orangenbäume. Kein Wunder, schließlich war das Terrain, auf dem der Par-72-Platz 2009 gebaut wurde, zuvor ein Orangenhain. Zu den weiteren Herausforderungen auf dem 6.480 Meter langen Layout gehören fünf Seen, Pinienbäume und Korkeichen.

Der modernste Platz in Quinta do Lago ist der Nordkurs. Er wurde 2014 von Architekt Beau Welling und unter Mitarbeit von European-Ryder-Cup-Kapitän Paul McGinley generalüberholt. Alle Grüns, Teeboxen, Bunker, das Drainagesystem und die Cartwege wurden unter Anwendung innovativer Bautechniken erneuert. Insgesamt investierte das Resort 9 Millionen Euro in das Projekt.

Golf Performance Center

Herausgekommen ist ein Platz, der Spieler jeden Niveaus herausfordert. Vier Teeboxen an jedem Loch sorgen dafür, dass auch Spieler mit hohem Handicap die 18 Löcher des Nordkurses genießen können. Doch auch sie müssen Hindernisse wie die strategisch platzierten Bunker, Wasserhindernisse und ondulierte Grüns meistern, um niedrig zu scoren.

Damit sich niedrige Ergebnisse dauerhaft einstellen, verfügt die Golfsparte in Quinta do Lago über eine moderne Golfschule. Im TaylorMade Performance Center stehen Schwunganalysetools und natürlich Golflehrer bereit, um am Schwung der Amateurgolfer zu feilen. Allerdings zählen nicht nur Hobbyspieler zu den Gästen des Premium-Resorts an der Algarve. Spitzengolfer wie Rory McIlroy oder die englische Golf-Nationalmannschaft nutzten QDL schon, um sich im Winter oder in Verletzungspausen auf die internationalen Turniere vorzubereiten.

Mega-Projekt "The Campus"

Auf Profisportler legt das Resort auch künftig einen Hauptfokus. Und um den speziellen wie extrem hohen Bedürfnissen internationaler Topathleten gerecht zu werden, setzen die Verantwortlichen zurzeit das Mega-Bauprojekt "The Campus" um.

Die erste Phase ist bereits abgeschlossen. Sie beinhaltet Tennisplätze (Kunstrasen, Sand und Hartplatz), Padel-Courts und die Radsport-Garage mit High-Performance-Leihrädern für Cross- oder Straßentouren. Hier finden Spieler und Trainer mit ihren Schützlingen, die auf höchstem Niveau arbeiten, optimale Bedingungen für Trainingslager, Saison- oder Wintervorbereitungen.

Optimale Trainingsbedingungen

In der zweiten Phase des Projekts entstehen ein Indoorcenter mit mehreren Kraft- und Athletikräumen, Regenerationseinrichtungen wie Sauna, Kältetherapieräume, Massageräume sowie modern ausgestattete Tagungsräume zur Trainingsanalyse. Herzstück der gesamten Campus-Anlage wird jedoch die riesige, hochmoderne Rasenfläche. Dieser Platz wird den höchsten internationalen Standards gerecht und soll neben Fußballteams auch Rugby- und Footballmannschaften für Trainingsaufenthalte in Portugals Süden begeistern.

Das Konzept des "Campus" färbt auf weitere Einrichtungen des Resorts ab. So eröffnete unlängst das Magnolia Hotel neu – obwohl auch dort noch Baustellen vorherrschen. Im Stil eines amerikanischen Motels will Manager Mark McSorley das Hotel inmitten des Resorts ebenfalls für Sportler und Sportteams herrichten – ohne jedoch Familien und Urlauber zu verschrecken.

Magnolia Hotel im Stil eines amerikanischen Motels

Ein großzügiger Spabereich, Fitnessstudio und Trainingsanalyseraum sind im Bau, der Outdoorpool schon vorhanden und die Zimmer und Zwei-Schlafzimmer-Apartmenthäuser werden renoviert. Auch das Hauptgebäude mit Rezeptionsbereich, Restaurant und Bar wird gerade einer Generalüberholung unterzogen. Der neue Küchenchef ist aber schon am Werk und zaubert wahrhaft exquisite Gaumenfreuden. Zu empfehlen ist vor allem sein eigens kreierter Burger (der Chef ist Engländer).

Insgesamt passt sich das Magnolia Hotel mit seinem neuen Konzept dem des gesamten Resorts an: Top-Bedingungen schaffen, um Weltklasse-Athleten ins Resort zu locken, dabei aber nicht die Bewohner und normalen Gäste vergessen. So gelingt es den Verantwortlichen des Quinta do Lago Resorts eine Atmosphäre zu schaffen zwischen gesundem, sportlichem Lifestyle und einem entspannten Urlaubsfeeling. Perfekt also, um sich als Premium-Sportresort Europas zu positionieren.
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE